Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

?Master of European Studies?

Die Universität Tübingen hat einen interdisziplinären Postgraduiertenstudiengang der Europawissenschaften eingeführt, der mit dem ?Master of European Studies (MEUS) abschließt. Er eignet sich für überdurchschnittliche Absolventen eines juristischen, ökonomischen oder politikwissenschaftlichen Studiums.Ziel des Vollzeitstudiengangs ist es, auf hohem theoretischen und praktischen Niveau für eine Tätigkeit mit Bezug zur EU vorzubereiten. Im Mittelpunkt stehen dabei Tätigkeiten in Unternehmen, nationalen und europäischen Verwaltungen, im Diplomatischen Dienst, Verbänden, Gerichten, Internationalen Organisationen, rechts-, wirtschafts- oder politikberatenden Berufen sowie in politischen Ämtern und Funktionen. Das Studium soll Kenntnisse in Politik, Recht und Ökonomie der Europäischen Integration vermitteln.

Die besten Jobs von allen

Das Studium ist fächerübergreifend angelegt und umfasst drei Fachbereiche: Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaft. Die Studierenden müssen alle drei Fächer besuchen, wählen aber ein Hauptfach, in dem sie auch ihren Master erwerben.Das Studienjahr dauert 9 Monate, von Mitte Oktober bis Mitte Juli, und ist in zwei Semester aufgeteilt. Zwischen den beiden Semestern absolvieren die Studenten das obligatorische sechs- bis achtwöchige Praktikum.Die Studiengebühr beträgt 2.500 Euro für das Studienjahr. Unterkunft und Lebenshaltung müssen von den Studierenden selbst getragen werden.Bewerbungsschluss ist der 30. April 2005, spätere Bewerbungen können berücksichtigt werden, falls die Kapazität noch nicht erschöpft sein sollte. Pro Jahrgang werden maximal 30 Studierende zugelassen.Weitere Informationen zum Studiengang:
www.uni-tuebingen.de/meus
Dieser Artikel ist erschienen am 22.04.2005