Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

karriere unterstützt Nachwuchswettbewerb

Ausgezeichnete Leistungen gab es an diesem Wochenende auf der Preisverleihung des 7. GWA Junior Agency Award in Wiesbaden zu sehen, als dessen Hauptsponsor erstmals karriere, das junge Job- und Wirtschaftsmagazin aus der Verlagsgruppe Handelsblatt, fungierte. Mit dem Engagement unterstützt karriere den einzigen deutschen Nachwuchswettbewerb der Kommunikationsbranche, der Strategie und Kreation in einem Projekt würdigt.

Der Wettbewerb, der jährlich vom Gesamtverband Kommunikationsagenturen initiiert wird, fordert Universitäten und Fachhochschulen auf, gemeinsam mit einer Werbeagentur als Coaching Partner an konkreten Fallstudien aus dem Werbealltag zu arbeiten. Die Aufgabenstellung wird in Kooperation mit Studenten aus einer betriebswirtschaftlichen (Marketing, Kommunikation etc.) als auch einer künstlerischen (Gestaltung, Design) Fakultät beziehungsweise Hochschule gelöst.

Die besten Jobs von allen


Mit dem Preis in Gold sowie dem Publikumspreis wurde in diesem Jahr das Team Stuttgart, Jena, Weimar ausgezeichnet, das sich aus der Werbeagentur Jung von Matt Neckar, der Universität Jena sowie der Bauhaus Universität Weimar zusammensetzte. Die prämierte Arbeit wurde für den Kunden Ehrmann Joghurt erstellt.

Rang Zwei ging an das Team Berlin bestehend aus Scholz & Friends, Berlin, und der Universität der Künste UDK mit einer Arbeit für den Kunden FAZ Hochschulanzeiger.

Bronze holte sich das Team Niederrhein bestehend aus der Agentur Grey und den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften beziehungsweise Design der Hochschule Niederrhein. Kunde war in diesem Fall Meister Proper.
Dieser Artikel ist erschienen am 01.03.2006