Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Schuhfertiger
Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh'

Schuhdesign at its Best

Text: Sabine Paikert | Fotos: LLOYD
Höchster Qualitätsanspruch bei der Ausbildung kreativer Köpfe.
Wer auf Schuhe steht und auf Qualität, kann bei LLOYD eine Ausbildung zum Schuhfertiger absolvieren. Diese Berufsgruppe stellt Schuhe mittels maschineller Unterstützung her und ist nicht mit dem Schuhmacher zu verwechseln der in reiner Handarbeit arbeitet. Und das ist alles andere als ein schnelles Geschäft: Denn aufgrund des hohen Qualitätsstandards und der weit über 100 Arbeitsgänge, ist mehr als ein Paar Schuhe pro Tag nicht drin, wenn eine Person das Paar fertigt.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. In dieser Zeit lernen die Azubis alle Produktionsabteilungen des Unternehmens kennen, angefangen vom Entwurf, über den Zuschnitt der Schuhteile, das Zusammensteppen der Schäfte, die Bodenfertigung und einem intensivem Finish bis hin zum Einpacken und Verschicken der Schuhe. Um den gesamten Prozess der Schuhherstellung zu erlernen, braucht es neben handwerklichem Geschick auch Köpfchen. Von der Materialkunde – immerhin ist das Wissen um die Qualität und Vielfalt der Lederarten mitsamt ihrer Verarbeitungsmöglichkeiten elementar für die Fertigung – bis zur Lagerlogistik, denn erst wenn ein Schuhkarton das Haus verlassen hat, ist der Herstellungsprozess abgeschlossen.

Schuhmechanik
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung gibt es mehrere Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen: als Technischer Modelleur, als qualifizierter Springer in "Feuerwehrmission" für verschiedene Abteilungen, oder – nach weiterer Qualifikation – als Meister oder Lederabnehmer. Auch ein Studium ist möglich (Dauer: zwei Jahre). Voraussetzungen sind mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. "Staatlich geprüfter Schuhtechniker Schwerpunkt Modellgestaltung" darf sich der/die Absolvent(in) dann nennen.

Simon Matern, staatlich geprüfter Schuhtechniker und Teil des Kreativ-Teams von LLOYD, weiß um die exzellenten Berufschancen seines Berufsstands. Da jedes Jahr nur rund ein Dutzend Schuhtechniker das Studium erfolgreich absolvieren, sind diese Fachkräfte begehrt. Und obgleich auch er sich seinen Job bundesweit hätte aussuchen können, ist er nach Ende des Studiums zu LLOYD zurückgekehrt.

Simon Matern     
"Durch die Spitzenklasse-Ausbildung zum Schuhfertiger bei LLOYD habe ich viel gelernt und war deshalb super qualifiziert, als ich zum Studium nach Pirmasens ging. Mir macht dieser nicht-alltägliche Beruf Spaß, und meine Aufstiegschancen bei LLOYD sind gut. Ich fühle mich wohl hier."
Simon Matern, Schuhtechniker

Das gehe auch seinen Mit-Kreativen so, sagt Simon Matern. Ein Kollege ist sogar vom Big Apple gekommen, um bei LLOYD Schuhe zu modellieren.

Viele Modelle für viele Füße

In jeder Frühjahr-/Sommer- sowie Herbst-/Winter-Kollektion werden bei LLOYD jeweils 400 neue Modelle kreiert, von denen, unter Einbeziehung betriebswirtschaftlicher Faktoren, dann etwa die Hälfte realisiert wird. Verwendet werden ausschließlich die besten Materialien:

Ulrich Becker-Steinberger     
"Wir kaufen nur die hochwertigsten Leder ein", versichert Produktmanager Ulrich Becker-Steinberger.
"Leder von europäischen Kälbern gilt unter Kennern als das Hochwertigste."
Ulrich Becker-Steinberger, Produktmanager

Dieses landet dann in jährlich 400 neuen Schuhmodellen auf dem Markt. Angefangen von klassischen Businessmodellen über die Premiumserie bis hin zu sportlichen Kreationen. Und irgendwo auf der Welt schlüpft sicherlich gerade jemand in eines dieser Modelle mit dem roten Streifen am Absatz.

Erfahren Sie mehr über LLOYD:

Schuhe für die Welt
Schuhe für die Welt
Deutsche Schuhmanufaktur, Qualität, Tragekomfort und Design, Internationales Erfolgsrezept und Vertriebsmodell
Familie LLOYD wächst
Familie LLOYD wächst
Personalpolitik, Nachwuchsförderung, Betriebsklima, Qualitätsmanagement
Perfektes Schuhdesign
Perfektes Schuhdesign
Höchster Qualitätsanspruch auch bei der Ausbildung kreativer Köpfe
Gespräch mit dem GF
Gespräch mit dem GF
"Unsere Mitarbeiter sind auch Unternehmer im Unternehmen"
LLOYD kompakt
LLOYD kompakt
Unternehmens- und Karrieredaten
Sulingen
Sulingen
Standort und regionale Kooperationen
Dieser Artikel ist erschienen am 17.07.2013