Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Essen Zeche Zollverein
Essen

Kohlenpott war einmal

Text: Sabine Paikert | Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius
Die nordrhein-westfälische Stadt Essen ist mit ihren mehr als 570.000 Einwohnern die neuntgrößte Stadt Deutschlands. Sie liegt im Zentrum des Ruhrgebiets, dem größten Ballungsraum der Republik. Im Umkreis von 50 Kilometern um Essen herum leben rund neun Millionen Menschen.
Nach dem Rückgang der Schwerindustrie durchlebte Essen, wie auch andere Städte im Ruhrgebiet, einen Strukturwandel: Zechen und Hochöfen wurden stillgelegt, die Stadt entwickelte sich vom Zentrum der Schwerindustrie zur Dienstleistungsmetropole. Heute haben acht der umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland ihren Konzernsitz in der Stadt. Außerdem haben sich zahlreiche Unternehmen aus der Medien-, Energie- und Medizinbranche angesiedelt.

Neben der Universität Duisburg-Essen bietet die Stadt mit Museum und Kunsthochschule Folkwang, dem UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein sowie Oper, Theater, Grugahalle und dem Deutschen Plakatmuseum eine Palette kultureller Einrichtungen.

Auch gilt Essen mittlerweile aufgrund seiner ausgedehnten Erholungsflächen als grünste Stadt Nordrhein-Westfalens.

Bitmarck
Essen: www.essen.de
Einwohnerzahl: 570.804 (Stand 30.06.2013)
Regionale Zugehörigkeit: Regierungsbezirk Düsseldorf

Größere Kartenansicht
Besondere Merkmale der Region:
  • Aalto Theater
  • Essener Dom
  • UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein
  • Grugahalle
  • Alte Synagoge
Freizeitaktivitäten und weitere Regionalinformationen: meinestadt.de

Erfahren Sie mehr über BITMARCK:

IT für die Gesundheit
IT für die Gesundheit
Software und IT-Dienstleistungen, Gesetzliche Krankenkassen, Marktführer
Personalmarketing
Personalmarketing
Potenzialförderung und Führungskräfteentwicklung
ITler gleich Nerd?
ITler gleich "Nerd"?
Mitarbeiterinterviews über Karrieremöglichkeiten in der IT
Teamwork
Teamwork!
Interview mit Personalleiter Titze
Bitmarck kompakt
BITMARCK kompakt
Unternehmens- und Karrieredaten
Essen
Essen
Standort und regionale Kooperationen
Dieser Artikel ist erschienen am 30.08.2013