Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Jobwünsche

Zeit für Privates ist Absolventen wichtiger als Karriere

Ferdinand Knauß, wiwo.de
Jung-Akademiker streben eher nach dem privaten Glück als beruflichem Erfolg. Bei der Wahl des Arbeitsplatzes sind für die Hälfte von ihnen die Work-Life-Balance und eine kollegiale Atmosphäre wichtig, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

Foto: olly / fotolia.com

Streben nach Glück

Für deutsche Hochschulabsolventen hat ein harmonisches Privatleben die höchste Priorität – weit vor der beruflichen Karriere.

71 Prozent aller Studierenden geben an, dass ihre Familie und Freunde zu den wichtigsten Werten und Zielen in ihrem Leben gehören.

Die besten Jobs von allen


Mit einigem Abstand auf Platz zwei der wichtigsten Ziele im Leben liegt für die Absolventen die eigene Selbstverwirklichung mit 48 Prozent, gefolgt von Erfolg und Karriere, die 43 Prozent der jungen Akademiker als für sich wichtig bewerten.

Konsum keine Priorität

Das ergab die "Absolventenstudie 2011/2012" der Kommunikationsagentur Kienbaum Communications. Während das persönliche Glück für die Studierenden klar im Vordergrund steht, werden materielle Werte als nebensächlich angesehen:

Nur ein Prozent der 355 befragten Studenten aller Studienrichtungen nannte Reichtum als wichtiges Ziel ihres Lebens, zwei Prozent entschieden sich für Genuss und Konsum.

Der Jobturbo

Eine Suche - alle Jobs

Karriere | Service

Initiative

Werden Sie eine Fair Company!

Themen im Überblick

Gehälter

Fair Company | Initiative