Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Europasieger: Deutsche gewinnen im Europavergleich bei der Work-Life-Balance.
Foto: william87/Fotolia.com
Work-Life-Balance

Wir sind Europameister bei Gehalt und Freizeit

Rahel Klein, wiwo.de
Die deutschen Arbeitnehmer haben das beste Verhältnis von Gehalt zu Freizeit in Europa. Facharbeiter und Arbeitnehmer im mittleren Management landen auf den vorderen Plätzen.
Arbeitnehmer in Deutschland haben die beste Work-Life-Balance in ganz Europa. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag vorgestellte Studie der Unternehmensberatung Towers Watson. In keinem anderen europäischen Land sei das Verhältnis aus Gehalt und Freizeit so ausgeglichen. Zwar verdienten Arbeitnehmer in einigen Ländern wie in der Schweiz oder in Luxemburg mehr Geld, dafür hätten die Deutschen aber mehr Tage frei.

Gehalt und Freizeit

Nach Angaben der Studie verdienten deutsche Facharbeiter im Jahr 2014 durchschnittlich knapp 52.000 Euro und liegen im europäischen Vergleich damit nach der Schweiz, Dänemark, Luxemburg und Norwegen auf Platz fünf. Arbeitnehmer im mittleren Management belegen sogar einen Platz unter den Top-Drei: Mit durchschnittlich rund 99.000 Euro Jahresgehalt müssen sie sich nur der Schweiz und Luxemburg geschlagen geben.

Auch was die Zahl der Urlaubstage angeht, ist Deutschland ganz oben mit dabei. Gesetzliche Feiertage miteinberechnet, hatte ein deutscher Arbeitnehmer im Schnitt 39 freie Tage. Nur in Russland, Finnland, Frankreich und Spanien hatten die Arbeitnehmer mehr Urlaub. Deutlich weniger frei hatten die Kollegen aus der Schweiz und Luxemburg mit 27 beziehungsweise 34 Urlaubstagen.

Starke Kombination

"Die deutschen Arbeitnehmer profitieren von einem im europäischen Vergleich hervorragenden Mix aus leistungsstarken Gehältern und arbeitsfreien Tagen", sagt Paul Fabiszak von Towers Watson. Zwar lägen die Gehälter oder die Zahl der freien Tage in einzelnen Ländern höher als in Deutschland, dafür sei die Kombination aus beiden Werten aber ein Zeichen für die Leistungsfähigkeit und Produktivität der deutschen Wirtschaft, so Fabiszak.

Die Studie hat auch die Kaufkraft der einzelnen Länder miteinander verglichen. Dabei liegen die deutschen Facharbeiter auf dem zweiten Platz. Nur die Nachbarn aus der Schweiz können sich für ihr Gehalt mehr leisten – haben dafür aber weniger Freizeit, um ihr Geld auszugeben.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 15.04.2015

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick