Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Plan B

Wie Sie sich für den Karriere-Notfall wappnen

Teil 6: Zeit für Plan B?


Foto: Daniel Ernst/Fotolia.com

Wenn sich abzeichnet, dass bestimmte Geschäftsbereiche in der Firmenstrategie keine wichtige Rolle mehr spielen, können sich Mitarbeiter dieser Abteilungen schon auf Einschnitte gefasst machen. Ein Jobwechsel ist auch ratsam, wenn die Aufstiegschancen verbaut sind.

Tiemo Kracht, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Kienbaum, sagt: "Wenn die nächste Führungsebene, für die man sich vorbereitet haben, mit einem Kandidaten besetzt wird, der jünger, im gleichen Alter oder geringfügig älter ist, kann der nächste Karriereschritt auf Jahre versperrt sein."

Die besten Jobs von allen


Gleiches gilt, wenn das persönliche Verhältnis zum Vorgesetzten belastet ist. Wer nur wenige oder gar keinen Fürsprecher hat, wird kaum den nächsten Karriereschritt machen können – und sollte sich nach einer externen Alternative umschauen.

Dann wird es Zeit für Plan B

Dieser Artikel ist erschienen am 25.04.2012

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick