Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ratgeber

Weiberkram – für alle Lebenslagen

Teil 6: … Präsentationen bereichert!

345016_R_K_by_Paul-Georg-Meister_pixelio
Bild: Paul Georg Meister / PIXELIO  

Was passiert, wenn Sie Pinnwand und Flipchart verbinden? Die Vorteile beider Methoden lassen sich gemeinsam nutzen: viel Input auf einer gut einsehbaren, weil überschaubaren Fläche!

Das gelingt mit dem Streifentrick:
Bespannen Sie die Pinnwand mit mehreren Bögen Pack- oder Flipchartpapier übereinander, sodass Sie die Bögen vor- und zurückblättern können.
Zusätzlichen Platz für ausgefeilte Tableaus erhalten Sie, wenn Sie die einzelnen Bögen in Streifen schneiden.
Halbiert oder gedrittelt lassen sich Teilbereiche wegklappen und geben die darunterliegenden Teilflächen frei. So bleiben Informationen verfügbar und können beispielsweise in unterschiedlichen Zusammenhängen dargestellt werden.
Sie werden überrascht sein, welche Arbeitsmöglichkeiten mithilfe dieses simplen Tricks möglich sind!

Die besten Jobs von allen


Lust auf mehr?
Bernd Weidemanns „100 Tipps & Tricks für Pinnwand und Flipchart“ (Beltz Verlag) sind witzig und praxistauglich. Geeignet für alle, die Spaß an originellen Ideen haben und gerne mal Hand anlegen, mit Schere, Wolle und Klebstoff.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick