Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Diversity

Vorteil Vielfalt

Dana Heide
Ticken die Mitarbeiter nicht alle gleich, steigt die Kreativität. Doch viele Betriebe haben die Vorteile von Diversity Management noch nicht erkannt.

Foto: YuriArcurs/Fotolia

Keine oberflächlichen Lippenbekenntnisse

Vor 13 Jahren wagte Bankkaufmann Christian Weis einen großen Schritt: Er outete sich als schwul. Seine Homosexualität offenbarte er aber nicht seinen Eltern oder Freunden, sondern einem Arbeitskollegen gegenüber – bei einem Workshop zum Ausbildungsbeginn bei der Commerzbank.

Der Leiter der Veranstaltung ging so offen mit seiner eigenen Homosexualität um, dass Christian Weis Mut fasste, sich ihm anzuvertrauen. Er hat es nie bereut.

Die besten Jobs von allen


Echte Toleranz statt oberflächlicher Lippenbekenntnisse: Der 29-Jährige ist ein gutes Beispiel für gelungenes Diversity Management, die Förderung und Steuerung der personellen Vielfalt im Unternehmen. Zahlreiche Studien belegen: Teams mit unterschiedlichen Persönlichkeiten finden kreativere Problemlösungen.

Die Produktivität steigt

Betriebe, die die Besonderheiten der Mitarbeiter unterstützen, haben produktivere und loyalere Angestellte. Das Beratungsunternehmen Roland Berger befragte vergangenes Jahr 40 Großunternehmen: 80 Prozent von ihnen halten Diversität im Unternehmen für wichtig.

21 Milliarden Euro könnten deutsche Betriebe laut der Studie sparen, wenn sie ein besseres Diversity Management hätten. "Der grundsätzliche Mehrwert von vielfältigen Teams ist den Firmen klar", sagt der Unternehmensberater Michael Stuber, der mehrere Bücher zum Thema Diversity veröffentlicht hat. Doch im Moment entstehe Vielfalt in vielen Unternehmen vor allem durch Zufall.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick