Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Power Posing
Power Posing: Wer sicher und selbstbewusst auftritt, hat bessere Chancen im Job.Foto: duckman76/Fotolia.com
Erfolgshaltung

Überzeugen Sie mit Körpersprache

Kerstin Dämon, wiwo.de
Auf dem Rasen des Maracanã zeigte Jogi Löw Gefühle – bei den anschließenden Interviews ist er wieder ganz beherrschter Medienprofi. Was wir davon lernen können und was unsere Körpersprache über uns verrät.
Der amerikanische Psychologe Albert Mehrabian entwickelte im Jahr 1971 die 7-38-55-Formel. Er glaubte, dass der größte Teil der Information in einem Gespräch oder einer Rede nonverbal vermittelt wird. Nur sieben Prozent dessen, was bei uns ankommt, seien tatsächlich Worte. Die Art, wie wir etwas sagen, entscheidet zu 38 Prozent. Doch am wichtigsten ist Mehrabian zufolge die Körpersprache: Sie mache 55 Prozent des Gesagten aus.

Ein Fest der Gesten

Nun lässt sich über die Formel streiten. Richtig ist aber, dass die Körpersprache in der Kommunikation eine wichtige Rolle spielt. Besonders gut ließ sich das kürzlich bei der Fußball-WM in Brasilien beobachten.

Erhobene Zeigefinger, sekundenlange Blicke gen Himmel, Tränen und Umarmungen vor den Augen der Welt: Die WM war ein Fest der großen und kleinen Gesten. Umso erstaunlicher ist die Verwandlung der Spieler und des Bundestrainers Joachim Löw nach Abpfiff der Spiele.

Körpersignale verraten alles

"Jogi Löw war nach dem Finale zwar erschöpft, zeigte sich aber von seiner professionellen Seite", sagt der Körpersprache-Experte Michael Moesslang. Sowohl in der Pressekonferenz als auch im ARD-Interview habe er vorbereitete Antworten aufgetischt, glaubt Moesslang. Dabei sei vor allem auffällig, dass Löw sich kaum auf sein Gegenüber fokussiere und er kaum Emotionen zeige. "Der Bundestrainer ist zwar ein emotionaler Mensch", sagt Moesslang, "doch für Interviews ist er gut gecoacht."

Fakt ist: Körpersignale legen unsere Gefühle – von Angst über Freude bis zu Unsicherheit und Wut – gnadenlos offen. Geübten Beobachtern bleiben Diskrepanzen zwischen gesprochenem Wort und dem, was tatsächlich dahinter steckt, nicht verborgen. Und auch im Vorstellungsgespräch oder der Gehaltsverhandlung kann uns unser Körper verraten.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick