Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ordnung halten: Richtig aufräumen im Job
Foto: vitalliy/Fotolia.com
Ordnung halten

Tschüss, Chaos!

von Lin Freitag, wiwo.de
Auf Ihrem Schreibtisch herrscht Durcheinander? Diese Tricks helfen beim Frühjahrsputz im Büro.
Was Sie jetzt auf keinen Fall tun sollten: Diesen Artikel ausdrucken und in einer Schublade verschwinden lassen – zu den Dutzend anderen Artikeln, die seit langer Zeit darauf warten, von Ihnen gelesen zu werden.

Ordnung schafft Klarheit

Denn in solchen Schubladen liegt die Wurzel allen Übels: Wer viel hortet, sucht auch viel. Wer hingegen auf Ordnung setzt, hat nicht nur mehr Zeit für wichtige Dinge. Er ist laut einer Studie der Universität von Minnesota auf Dauer großzügiger, uneigennütziger und lebt insgesamt gesünder.

"Jeder, der schon mal seinen Keller aufgeräumt hat, weiß, wie befreiend eine solche Entrümplungsaktion ist", sagt Jürgen Kurz, der seit mehr als zehn Jahren für Ordnung auf den Schreibtischen großer Unternehmen wie BMW, Lufthansa und der Deutschen Post, aber auch von Privatpersonen sorgt. "Wenn Sie sich morgens an einen leeren Schreibtisch setzen, stellt sich das gleiche gute Gefühl ein."

Laut einer Studie, die Aufräumexperte Kurz zusammen mit der AKAD-Hochschule in Leipzig erarbeitet hat, gehen bis zu 13 Prozent der Arbeitszeit für die Suche nach dem richtigen Dokument, Vertrag, der Schere oder auch dem Locher drauf. Das lässt sich jedoch mit ein paar einfachen Tricks vermeiden:

Verarbeiten statt sichten

Egal, ob digitale E-Mail oder analoger Brief – für jedes Schriftstück und jede Datei müssen Sie sich unmittelbar nach der Lektüre für eine dieser fünf Möglichkeiten entscheiden:

  1. Unwichtiges wird sofort gelöscht oder wandert in den Papierkorb.
  2. Schriftstücke, die für Sie selbst nicht relevant sind, aber für Ihren Kollegen oder Chef, werden weitergeleitet.
  3. Allgemeingültige Papiere, wie etwa neue Unternehmensleitsätze oder Reisekostenrichtlinien, werden archiviert.
  4. Dokumente, deren Bearbeitung länger als fünf Minuten dauert, terminieren Sie in Ihrem elektronischen Kalender auf einen späteren Zeitpunkt – inklusive automatischer Erinnerung.
  5. Der Rest wird sofort bearbeitet – und damit erledigt.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick