Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Kündigung

Tiefpunkt als Motivation für neue Wege

Teil 3: "Präsentismus" aus Angst vor Abstieg


Foto: pressmaster/Fotolia

Die Folge: Viele Menschen arbeiten sprichwörtlich, bis der Arzt kommt. Aus Angst vor beruflichem Abstieg gehen immer mehr Menschen gesundheitlich angeschlagen zur Arbeit. Präsentismus nennen Wissenschaftler dieses Phänomen – in Deutschland gilt das fast für jeden zweiten Arbeitnehmer, ergab der Gesundheitsmonitor der Bertelsmann Stiftung im September 2009. 42 Prozent sagten damals, dass sie in den zurückliegenden zwölf Monaten mindestens zweimal krank ins Büro oder an die Werkbank gegangen seien.

Eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin resümierte im März 2011: Jeder vierte Befragte macht das aus Angst vor beruflichen Nachteilen. Bei deutschen Managern ist dieses Verhalten besonders weit verbreitet. Der Personaldienstleister Robert Half befragte kürzlich etwa 6.000 Personal- und Finanzmanager in 20 Ländern. Fazit: In kaum einem anderen Land kommt Präsentismus in der Chefetage so häufig vor wie in Deutschland.

Die besten Jobs von allen


55 Prozent der deutschen Fachkräfte schleppen sich auch dann ins Büro, wenn die Nase trieft, der Hals kratzt oder der Rücken weh tut. Um in den kommenden Wochen möglicherweise schmerzhaft festzustellen: Egal, wie sehr du dich in den vergangenen Jahren engagiert hast – in Zukunft geht es auch ohne dich. 

Betreuung für die, die Scheitern nicht kennen

"Bei erfolgreichen Führungskräften mit glattem Karriereverlauf ist die Erschütterung, die durch eine Entlassung ausgelöst wird, besonders groß", sagt Heike Cohausz von P4 Career Consultants. Sie hat in den vergangenen Jahren Dutzende von Managern als Outplacement-Beraterin betreut.

Cohausz wird immer dann gerufen, wenn Führungskräfte entlassen werden – um mit ihnen gemeinsam die nächsten Karriereschritte zu planen. Das fällt vielen Betroffenen erst mal schwer – denn Scheitern kannten sie bislang nicht, das Selbstbewusstsein knickt ein.


Themen im Überblick

Fair Company | Initiative