Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Fachkräfte gewinnen: Mit diesen Stärken klappt's! Zur Wohlfühlkultur kann auch ein gutes Frühstück beitragen.
Fachkräfte gewinnen: Mit diesen Stärken klappt's! Zur Wohlfühlkultur kann auch ein gutes Frühstück beitragen.Foto: belahoche/Fotolia.com
Fachkräfte gewinnen

Stärken, mit denen Sie überzeugen!

Teil 6: IT-Spezialisten verlangen Transparenz

Kleuser weiß aber auch, dass Start-ups als Arbeitgeber per se unsicherer sind als ausgewachsene Firmen. Deswegen erwartet er einen offenen Umgang im Team und Transparenz, was die Geschäftszahlen angeht.

"IT-Spezialisten sind eher risikoscheue Menschen", bestätigt Lars Fink, der in Köln die IT-Personalberatung Next Level gegründet hat und Jahr für Jahr rund 300 Spezialisten vermittelt, "denen kannst du keine Märchen erzählen, das würde sich schnell herumsprechen und dir mehr schaden, als es nützt."

Neuland betreten

Der Berliner Start-up-Inkubator HitFox schreibt diese Offenheit groß: 2011 gegründet, zählt er inzwischen 200 Mitarbeiter aus 35 Ländern und sucht gerade mehr als 50 zusätzliche Mitarbeiter – von Entwicklern über Designer bis hin zu Managern. Auf der Bewertungsplattform Kununu preisen die Mitarbeiter die "offene und klare Kommunikation".

Das hat sich bis nach Mailand herumgesprochen: Ende Mai besuchte eine Gruppe von Management-Studenten der renommierten Bocconi-Universität den Berliner Inkubator – lauter potenzielle Mitarbeiter aus Italien, Litauen, Serbien und oder den USA. Organisiert hatten die "Start-up Tour Berlin" Jason Reich und Marco Eylert, die an der Mailänder Uni gerade ihren Bachelor machen und bald selbst ein Internet-Start-up in Berlin aufbauen wollen.

Mehr als 240 Studenten bewarben sich bei den beiden, um mit nach Berlin zu fahren. "Bei einem Start-up zu arbeiten oder selbst eins aufzubauen", sagt Reich, "ist eben viel cooler, als bei einer Investmentbank oder einer Beratungsfirma anzuheuern."

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 18.06.2014

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick