Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Die perfekte Tasche für die Arbeit finden.
Foto: visivasnc/Fotolia.com
Taschen-Guide

So finden Sie die richtige Business-Tasche

von Marcel Berndt, wiwo.de
Für Frauen war die Taschenauswahl schon immer groß, bei Männern nimmt sie stetig zu. Dabei verlangt die klassische Business-Tasche nicht viel: Zurückhaltend, hochwertig und funktional muss sie sein.
Seine Tasche ist für Dirk Schmidinger weit mehr als ein Gebrauchsgegenstand. Als Deutschland-Chef des Taschen- und Kofferherstellers Samsonite dient sie ihm auch als Aushängeschild. Seine Wahl: "Ich liebe im Berufsalltag die klassische Lederaktentasche mit dem gewissen Etwas", sagt Schmidinger. "Das kann ein roter Reißverschluss oder ein orangenes Futter sein."

Hochwertige Haptik

Solch modische Spielereien werden bei Herrentaschen immer salonfähiger. "Die Tasche ist für Männer zum Accessoires geworden und der Markt ist noch lange nicht ausgereizt", sagt Schmidinger. Das Angebot wird immer vielfältiger – so wie es bei Damenhandtaschen schon lange der Fall ist. Dadurch haben Männer jedoch auch immer häufiger ein unter Frauen weit verbreitetes Problem: die richtige Tasche zu finden. Dabei bleibt die goldene Taschenregel im Berufsalltag für beide Geschlechter die gleiche: weniger ist mehr.

Männer liegen beispielsweise mit einer klassischen Aktentasche immer richtig. Diese sollte laut Robin Bauer, Abteilungsleiter für Premiumaccessories bei der Edelkaufhauskette Breuninger, so zeitlos wie möglich sein: "Männer sehen eine Business-Tasche als Lifetimeinvestment" sagt Bauer. Statt auf Trends sollten Käufer daher auf hochwertiges Leder und eine gute Verarbeitung achten. "Am besten ist langlebiges Leder, das mit der Person altert und Patina bekommt."

Harmonische Optik

Bei den Farben sollten Geschäftsleute vor allem dunkle, gedeckte Töne wählen, wie schwarz, dunkelbraun oder grau – am besten die gleichen Farben wie bei Schuhen und Gürtel. "Das sorgt für einen harmonischen Look", sagt Bauer. Wer es verspielter mag, kann etwa zu einem gemusterten Modell greifen. "Das Muster sollte aber zurückhaltend sein."

Dies gilt vor allem dann, wenn das Muster einer bestimmten Marke zuzuordnen ist, wie bei Louis Vuitton oder Gucci. "Die Business-Tasche bei Herren soll durch ihre Qualität überzeugen, eher weniger durch ihre Marke", sagt Bauer. Außerdem rät der Modefachmann, beruflich nicht zu exotischem Leder wie Krokodil zu greifen. "Die Träger könnten damit jemanden zu nahe treten oder provozieren."

Bei vielen Männern sind auch sogenannte Messenger- oder Botentaschen beliebt. Ihr Vorteil: Sie lassen sich um die Schulter hängen, sodass der Träger beide Hände frei hat. Bauer empfiehlt jedoch Anzugträgern davon abzulassen. "Der quer über die Brust laufende Riemen kann den Anzug-Look zerstören", sagt Bauer. "Im schlimmsten Fall verzieht er alles: das Jacket, die Krawatte."

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick