Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Richtig ausholen – nach fairen Regeln!
Foto: studio1901/Fotolia.com
Leitfaden für Feedback-Gespräche

Richtig ausholen – nach fairen Regeln!

Marcel Berndt, wiwo.de
Kritik steckt niemand gerne ein. Das sollte jeder bedenken, der etwas an anderen auszusetzen hat und behutsam vorgehen. So finden Sie die richtigen Worte, den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Ort.
Für Dieter Bohlen gehört vernichtende Kritik zum guten Ton: "Ich kann nicht mal sagen, dass das scheiße war, das war schlechter", sagt er etwa in der vergangenen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" einem Kandidaten. "Wenn Du mir ´nen Affen mitgibst für ein halbes Jahr, dann singt der besser." Kritik ist wichtig, sie muss aber auch richtig ausgeübt werden.

Ohne Kritik könne sich niemand verbessern, sagt Kommunikationsratgeberin Gitte Härter – das gelte für einzelne Menschen und ganze Unternehmen. Letztere stehen vor dem Problem, viele Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen zusammen zu bringen. "Jeder hat seine Erwartungen, wie Dinge ablaufen sollten", sagt Härter.

Zeitbewusste Rückmeldungen

Manche arbeiten langsamer, manche schneller, manche setzen auf gute Vorbereitung, manche auf die Nachbereitung. "Nicht alles, was mich stört muss ein Makel des anderen sein, weil viele Wege nach Rom führen", sagt die Münchnerin. "Wenn Unterschiede da sind, dann sollte man sie nicht kritisieren, sondern ansprechen und die Synergieeffekte nutzen."

Je eher Kritik geübt wird, desto besser, findet Karriereberaterin Swenja Hofert: "Wenn eine Person unmittelbar erfährt, dass sie einen Fehler gemacht hat, dann kann sie sie ihn auch schnell korrigieren und muss sich nicht in trügerischer Sicherheit wiegen." Gerade kleine Anmerkungen können sofort gemacht werden. Wenn jemand etwa einen Vortrag zu schnell hält, sollte man die Person ruhig währenddessen bitten, langsamer zu sprechen. War der Vortrag aber insgesamt daneben, sollte man mit der Kritik warten. Schließlich soll die Person beim Vortrag nicht bloßgestellt oder verunsichert werden.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick