Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ernährung im Job

Ohne Ende Currywurst

Tina Groll, zeit.de
Immer mehr Arbeitgeber achten auf gesundes Essen in der Kantine. Warum die Currywurst trotzdem nicht zu vertreiben ist, erklärt die Ernährungsexpertin Antje Penning.

Foto: Quade/Fotolia.com

Frau Penning, Sie sind Ernährungswissenschaftlerin. Was ist denn Ihr Lieblingskantinenessen?

Antje Penning: Ein Lieblingsgericht habe ich persönlich nicht. Gesund sollte es sein und abwechslungsreich.

Die besten Jobs von allen


Sie sind also kein Fan der Currywurst?

Penning (lacht): Esse ich auch gern. Aber nicht jeden Tag.

Currywurst ist Umfragen zufolge das beliebteste Kantinenessen. Mit Pommes und ordentlich Ketchup.

Penning: Man wird die Currywurst aus den deutschen Kantinen nicht vertreiben können. Das muss man aber auch nicht. Wenn sie nicht jeden Tag auf dem Speisenplan steht und man dazu noch einen kleinen Salat nimmt, kann sie auch durchaus Bestandteil einer vollwertigen Ernährung sein.

Tipp: Um bei der Zubereitung Fett einzusparen sind Geflügelbratwürste und Backofenpommes die bessere Alternative.

Antje Penning
... ist Diplom-Oecotrophologin und arbeitet bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Dort ist sie für die Initiative Job und Fit zuständig.
Sie betreuen bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung die Initiative Job und Fit, die sich an Arbeitgeber und Kantinenbetreiber richtet und die Verpflegung von Berufstätigen verbessern soll. Ist das Essen in deutschen Kantinen so mies, dass die Köche Beratung brauchen?

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick