Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Feiertage 2012

Mit wenigen Urlaubstagen zu ganz viel Ferien

Eva Neukirchen
Wer 2012 geschickt mit seinen Urlaubstagen umgeht, kann in Kombination mit günstig liegenden Feiertagen seinen Jahresurlaub fast verdoppeln.

Foto: Verena N. / Pixelio

Hervorragender Start ins Jahr

Der erste Tag im neuen Jahr ist ein Feiertag – und der fällt auf einen Sonntag. Trotz dieses arbeitnehmerunfreundlichen Starts ins neue Jahr, bietet 2012 zahlreiche gute Urlaubsmöglichkeiten, bei denen nur wenig Urlaubstage beim Arbeitgeber eingereicht werden müssen.

In Bayern, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg ist der 6. Januar, der Tag der Heiligen Drei Könige, ein offizieller Feiertag und Angestellte können so gleich zu Jahresbeginn in ein verlängertes Wochenende starten, ohne einen Urlaubstag zu verbrauchen.

Die besten Jobs von allen


Februar und März bieten keine besonderen Gelegenheiten, Urlaubstage zu sparen, lediglich der 20. Februar, Rosenmontag, ist in einigen Regionen Deutschlands arbeitsfrei.

Frohe Ostern!

Ostern liegt in diesem Jahr im April, Arbeitnehmer können, wenn ihnen nicht schon etliche Kollegen zuvorgekommen sind, mit acht Urlaubstagen 16 Tage frei bekommen.

Und das geht so: Reichen Sie ab dem 2. bis zum 15. April Urlaub ein und Sie haben insgesamt 16 Tage am Stück frei.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick