Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Coaching

Was Manager von jungen Menschen lernen können

Cornelia Schmergal/wiwo.de
Wenn junge Menschen Manager coachen, machen sie Schluss mit Ideenstaus und Denkverboten – notfalls auch mit Knete. Protokoll eines ungewöhnlichen Pilotprojektes.

Foto: PeterAtkins/Fotolia

Kindermanager: Wie entsteht Kreativität?

So also hat sich Paula eine Managerin vorgestellt. Als eine Frau mit durchgedrücktem Rücken, einem sehr hochgereckten Kinn und etwas umständlichen Kleidern. Als eine Frau, die offensichtlich niemals lacht und über ihr Arbeitsleben mit näselnder Stimme sagt: "Mir ist wichtig, dass ich wichtig bin.

An dieser Stelle kichert es vernehmlich im Publikum, dort, wo die echten Manager sitzen.

Die besten Jobs von allen


Paula ist zwölf Jahre alt und ihre Führungserfahrung beschränkt sich bislang darauf, dass sie neulich zur Klassensprecherin gewählt wurde. Bis zu diesem Morgen hat sie mit leibhaftigen Führungskräften noch nie zu tun gehabt.

Nun aber steht sie vor Geschäftsführern und Unternehmensgründern und improvisiert sich in eine unbekannte Welt – in eine Welt, in der es Chefsessel, Vorstandsassistentinnen und umständliche Kleider gibt

Klein anfangen und große Führungsfragen lösen

Zwei Tage lang wird Paula an diesem Wochenende mit einem halben Dutzend Erwachsenen verbringen. Gemeinsam mit 15 anderen Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren nimmt sie an einem Workshop für Schüler und Manager teil.

Es geht um Motivation und die Lösung großer Führungsfragen: Wie entsteht Kreativität? Wie nutzt man die Energie einer Gruppe? Wie löst man seine ganz persönlichen Denkblockaden? Und damit erst gar kein Missverständnis aufkommt: Es sind die Kinder, die hier die Erwachsenen belehren. Nicht etwa umgekehrt

JobAgent | FÜHRUNGSKRÄFTE

Gehälter