Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Überforderter Beamter
Foto: Picture-Factory/Fotolia.com
Fehltage-Ranking

Kranke Beamte

Clare Devlin, wiwo.de
Deutsche Beamte sind fast doppelt so oft krank, wie andere Arbeitnehmer. 2012 sammelten sie 45 Prozent mehr Fehltage. Damit fehlen sie häufiger als EU-Beamte. Die Zahl steigt seit Jahren.
Beamte in Deutschland sind immer öfter und immer länger krank. Im Jahr 2012 haben Bundesamte im Schnitt 19,97 Tage wegen Krankheit gefehlt. Vergangenes Jahr sammelten sie 45 Prozent mehr Fehltage, als andere Beschäftigte.

Besonders in der Bundesverwaltung, bei Beamten und Tarifbeschäftigten, wird die Zahl seit Jahren immer größer. Das geht aus dem Gesundheitsförderungsbericht 2012 des Bundesinnenministeriums hervor.

Allerdings: Je höher die Position, desto seltener sind die Fehltage.

Die Bayern sind fitter

Besonders die Beamten der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen waren häufig krank. Sie haben durchschnittlich etwa 16 Tage gefehlt. Zum Vergleich: Die Kollegen aus Bayern waren im Jahr 2011 rund sieben Tage weniger krankgeschrieben.

Beamte sind nicht nur immer häufiger krank, sie bleiben bei Krankheiten auch immer länger zuhause. In über 40 Prozent der Fälle dauert die Krankheit länger als 30 Tage, bestätigt das Innenministerium.

Bei rund 43 Prozent der Krankmeldungen können die Bundesbeamten ihren Dienst nach vier bis 30 Tagen wieder aufnehmen.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick