Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Karrierepush Fremdsprachen
Foto: nito / fotolia.com
Fremdsprachen: mangelhaft

Junge Deutsche wollen ihr Englisch aufpolieren

Kerstin Dämon, wiwo.de
Ohne Englisch geht es nicht: Irgendwann kommt der Moment, wo man zumindest ein paar Worte beherrschen muss. Laut einer Umfrage wollen deshalb 15 Millionen Deutsche ihr Englisch aufbessern – die Hälfte davon ist unter 30.
"Do you speak English?" Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat im Auftrag der Sprachschule Wall Street English nachgefragt, wie es um die Englischkenntnisse der Deutschen steht. Und die sehen offenbar Nachholbedarf: Hochgerechnet sprechen 15 Millionen Deutsche verbesserungswürdiges Englisch. Und die Mehrheit drückt noch die Schulbank.

50 Prozent all jener, die dringend ihr Englisch aufbessern wollen, sind 14 bis 29 Jahre alt. Besonders häufig sind es Abiturienten, Studenten oder Hochschulabsolventen, die Englisch-Nachhilfe nehmen wollen. Bei Absolventen der Haupt- und Volksschulen glauben nur zwölf Prozent, dass sie ihr Englisch aufbessern müssen. "Wir merken in unserer täglichen Arbeit mit den Studenten deutlich, dass Arbeitgeber vermehrt gutes bis sehr gutes Englisch von ihren Mitarbeitern fordern", sagt Peer Wiesner, Marketing Director bei Wall Street English. 

Karrierepush Fremdsprachen

Entsprechend boomen Anbieter von Sprachkursen und Sprachlern-Apps. Das Berliner Start-up Babbel beispielsweise hat die Marke von einer Million zahlender Lerner geknackt, wie Babbel-Chef und Gründer Markus Witte gegenüber WirtschaftsWoche Gründer sagte. "Gute Sprachkenntnisse sind in vielen Fällen ein entscheidender Karrierefaktor", erklärt sich Witte den Hype. Entsprechend sind 59 Prozent derjenigen, die über kurz oder lang ihr Englisch verbessern wollen, berufstätig.

Dass sich das Pauken auszahlt, zeigt die aktuelle TNS Infratest Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2016": Rund 80 Prozent der Personalverantwortlichen bestätigen, dass Berufstätige, die sich neben dem Beruf qualifizieren, mit besseren Aufstiegschancen, erweiterten Aufgabenbereichen und mehr Gehalt rechnen können.

Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 02.03.2016

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick