Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Traineestudie 2011/2012

Inhaltliche Vielfalt und persönlicher Betreuung stehen hoch im Kurs

Dana Wroblewski
Für Hochschulabsolventen wird es zunehmend attraktiver, nach dem Studium als Trainee in ein Unternehmen einzusteigen. Doch die Anzahl der angebotenen Traineestellen sinkt. Das hat die "Traineestudie 2011/2012" herausgefunden, die der Duisburger Konzern Haniel in Kooperation mit der Managementberatung Kienbaum erstellt hat.

Foto: goodluz/Fotolia

Qualitativ verbesserte Programme

Nicht der Direkteinstieg, wohl aber die Traineestelle ist der Traum vieler Absolventen. 94 Prozent der befragten Studienteilnehmer konnten sich 2011 vorstellen, zunächst als Trainee zu arbeiten. Das sind zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Die Möglichkeit, "ein Unternehmen von der Pike auf kennenzulernen" treffe offensichtlich den Nerv der jungen Generation, sagt Iris Kürfgen, Seniorberaterin bei Kienbaum.

Allerdings bieten weniger Unternehmen Traineestellen an als im Jahr zuvor. Ihre Zahl sank um acht Prozentpunkte auf 78 Prozent. Festzustellen ist jedoch, dass sich die Programme qualitativ verbessert haben, da sie die Fähigkeiten der Bewerber und deren spezielle Wünsche stärker berücksichtigen als zuvor.

Die besten Jobs von allen


Was Sie über Trainees wissen wollen

Sie sind auf der Suche nach einer Traineestelle? Lassen Sie sich von Karriere.de dabei helfen. Unser JobAgent führt Sie zu den 1000 besten Traineestellen in Deutschland.  

Mehr Informationen über Trainees

Anmeldung für den Trainee-JobAgent


Im Vergleich zu 2010 hat sich die Individualisierung verdreifacht: Immer mehr Unternehmen passen die Anzahl der zu besuchenden Stationen im Unternehmen und die Länge des Aufenthalts an die Wünsche des Trainees an.

Trainees bestimmen mit

Im Durchschnitt besuchen 40 Prozent der Absolventen in den 18 Monaten, die sie im Unternehmen verbringen, drei bis vier Stationen innerhalb der Firma.

Zudem bestimmen die Trainees den inhaltlichen Aufbau der Programme stärker mit: Mehr als die Hälfte der Unternehmen schwenkt hier auf den jungen Fach- und Führungskräftenachwuchs ein.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick