Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Berufsleben

Haben Sie Spaß bei der Arbeit?

Teil 2: Der Weizen bewirbt sich woanders


Foto: Uwe Annas/Fotolia

Sie bekommen die Spreu, der Weizen bewirbt sich woanders. Aber wie schaffen es Unternehmen, Talente anzulocken? Ein möglicher Hebel ist die vorherrschende Arbeitsatmosphäre. Und Tews‘ Studie beweist: Je besser das Arbeitsklima ist, desto attraktiver wird der Arbeitgeber für Absolventen – und umgekehrt.

Der Wissenschaftler gewann für ein Experiment 374 amerikanische Studenten, die kurz vor ihrem Abschluss standen und sich bald auf Jobsuche begeben wollten. Zunächst lasen sie fiktive Stellenanzeigen für ein Traineeprogramm.

Die besten Jobs von allen


Studie zeigt Präferenzen

Doch diese Anzeigen unterschieden sich nach dem Jobprofil: Mal wurde das Arbeitsklima als locker beschrieben ("fun work environment"), mal nicht; mal war die Bezahlung marktgerecht, im anderen Fall nicht; mal gab es gute Aufstiegschancen, mal nicht.

Nun sollten die Probanden angeben, wie attraktiv sie den Arbeitgeber fanden. Ahnen Sie schon, welcher Faktor den größten Einfluss auf die Bewertung hatte? Erraten: Der Punkt lockere und vergnügliche Arbeitsatmosphäre – dieses Kriterium war den Testpersonen sogar wichtiger als Lohn und Aufstiegschancen.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick