Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Gute Vorsätze
Foto: Nomad_Soul/Fotolia.com
Mitarbeiter motivieren

Gute und günstige Vorsätze für Chefs

Teil 4: Sinnvolle Arbeit

Platz 4: Transparenter kommunizieren und den Sinn vermitteln

Einer der häufigsten Gründe für Unzufriedenheit bei Mitarbeitern ist Intransparenz im Betrieb. Mitarbeiter wollen verstehen, wofür sie arbeiten.

Studien zeigen: Arbeitnehmern ist zunehmend wichtig, dass ihre Arbeit sinnvoll ist. Insbesondere Berufseinsteigern ist der Sinn mindestens genauso wichtig wie das Gehalt. Verstehen Mitarbeiter den Sinn ihrer Arbeit, kennen sie die Zusammenhänge und wissen sie auch, wie Entscheidungen im Management gefällt werden, dann nehmen sie durchaus auch in Kauf, wenn eine Gehaltsrunde in einem wirtschaftlich schlechteren Jahr ausbleibt.

Werbung für die Chefetage

Auch Arbeitgeber, die in Krisenzeiten zwar mehr Leistung fordern, aber vergessen, dieses Engagement in besseren Zeiten zu belohnen, müssen sich über Unzufriedenheit in der Belegschaft kaum wundern. Erst Recht nicht, wenn sie Entscheidungen einsam fällen und die Gründe dafür nicht kommunizieren.

Wer hingegen transparent kommuniziert, wirbt gleichzeitig auch für mehr Verständnis für die Chefetage. Aus dem Gefühl von "Wir hier unten" und "Denen da oben" wird ein Unternehmen, das gemeinsam für den Erfolg kämpft.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick