Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Demografischer Wandel

Gesicherter Wissenstransfer im Job

Andreas Schulte, Handelsblatt
In vielen Betrieben droht das Know-how der älteren Mitarbeiter verloren zu gehen. Mit gemischten Lernteams und Mentorenprogrammen gelingt der Wissenstransfer an die nächste Generation.

Foto: HaywireMedia/Fotolia.com

Wissenstransfer

Auch wenn die wirtschaftliche Situation in der Solarbranche angespannt ist: Beim Kasseler Hersteller von Wechselrichtern SMA Solar Technology sind die Mitarbeiter zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Ein wesentlicher Grund: Kaum einem anderen Betrieb gelingt der Wissenstransfer besser.

So können sich junge Ingenieure beispielsweise im eigens angelegten Wissensportal der Firma in einer Sammlung von Fachpublikationen Know-how aneignen oder online Rat von erfahrenen Kollegen einholen. Außerdem hält das Unternehmen alle Mitarbeiter an, sich fünf Tage im Jahr fortzubilden.

Die besten Jobs von allen


Das sind nur zwei Beispiele einer ganzen Reihe an Einrichtungen bei SMA Solar, die den Wissenstransfer fördern. 85 Prozent der Mitarbeiter geben an, in ihrer beruflichen Entwicklung vom Unternehmen Unterstützung zu erhalten – das ist ein Spitzenwert.

Lebenslanges Lernen

Dafür hat SMA Solar den Sonderpreis "Lebenslanges Lernen" beim Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" erhalten. Das Beispiel könnte Schule machen: Angesichts des demografischen Wandels erkennen Unternehmen zunehmend, dass ihnen das Know-how der älteren Mitarbeiter verloren geht, wenn sie nicht gegensteuern.

71 Prozent der deutschen Firmen halten den Wissenstransfer für wichtig. Das hat die Studie "Demografiemanagement 2011" der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse-Coopers (PwC) ergeben. Das Problem: Der Erkenntnis folgen zu selten Taten.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick