Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Frauen in operativen Führungsrollen auf dem Vormarsch
Foto: bernardbodo/Fotolia.com
Frauen in Vorständen

Operativ auf dem Vormarsch

Teil 2: Frauen müssen als Führungskräfte gewollt werden

Lisa Davis leitet das USA-Geschäft bei Siemens, Erica Mann verantwortet den Bereich Consumer Health bei Bayer und Helga Jung das Spanien- und Lateinamerikageschäft bei der Allianz.

Kim Hammonds ist COO bei der Deutschen Bank, Melanie Kreis ist Finanzvorstand bei der Deutschen Post und Simone Menne bekleidet noch die Position des CFO bei der Lufthansa. Sie will in Kürze jedoch das Unternehmen wechseln. Bei Daimler übernimmt Britta Seeger ab 2017 den Job des Vertriebsvorstandes.

Sechs Vorstandsfrauen im MDax – nur sechs

Offenbar gibt es sie also, die qualifizierten Führungsfrauen. Man muss sie nur suchen wollen. "Diese Frauen beweisen, dass sie Geschäft können. Mehr Offenheit bei Besetzungen wäre darum wünschenswert", sagt Floriane Ramsauer, Partner von Korn Ferry.

Denn noch ist in punkto weibliche Führungskräfte Luft nach oben: In der Hälfte aller Dax-Unternehmen gibt es im Vorstand nach wie vor keine Frauen. Im MDax ist das sogar in 88 Prozent der Unternehmen der Fall – nur sechs MDax-Firmen haben weibliche Vorstandsmitglieder berufen:

RTL-Chefin Anke Schäferkordt, Dagmar Knopek und Christiane Kunisch-Wolff bei der Aareal Bank, Ute Wolf als CFO von Evonik, Anke Giesen leitet Personal und Operations bei Fraport, Dagmar Steinert zeichnet für Finanzen, IT und Recht im Vorstand von Fuchs Petrolub verantwortlich und Claudia Hoyer ist COO bei TAG Immobilien.

"Es wäre vermessen gewesen zu erwarten, dass der MDax schon deutlich weiter ist beim Thema ‚Frauen in Führungspositionen’ als der Dax", sagt Ramsauer.

"Dass es aber gerade einmal sechs Unternehmen gibt, die einer Frau Vorstandsverantwortung übertragen haben, hat mich doch sehr überrascht."

Weitere Informationen zu
Frauen in Führungspositionen:

» Führungskräfte: Frauen in der Chefetage erhöhen den Umsatz 
» Geschlechterstereotypen: Frauen an der Spitze verändern das Betriebsklima – aber anders als Sie denken 
» Frauen-Karriere-Index: Wo die Aufstiegschancen am besten sind



Zuerst veröffentlicht auf wiwo.de
Dieser Artikel ist erschienen am 27.09.2016