Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Foto: Heiko Conrad/Fotolia.com
Asset Manager

Geld vermehren im globalen Kontext

Teil 2: Welche Qualifikationen sind erforderlich?

Welche Jobs es in der Branche gibt und welche Qualifikationen man braucht, um hauptberuflich aus dem Vermögen von Privaleuten eine möglichst hohe Rendite bei einem möglichst geringen Risiko zu erwirtschaften weiß Markus Rudolf, Professor für Finance an der WHU - Otto Beisheim School of Management.

Über viele Jahre gehörte das Asset Management neben dem Investmentbanking zu den attraktivsten Finanzbereichen für Berufseinsteiger. Sind die Zeiten vorbei?
Markus Rudolf ist Prorektor der WHU und Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Finanzwirtschaft an der WHU.Foto: WHU
Nach wie vor bietet die Asset Management Branche und auch das Investment Banking attraktive Karrieremöglichkeiten an. Die Veränderungen in den beiden Branchen sind aber völlig verschieden. Im AM besteht das Problem in der zunehmenden Regulierung (etwa Finanztransaktionssteuer), so dass ein großer Teil des Geschäftes nicht mehr aus Deutschland angeboten wird, sondern in Irland oder Luxemburg. Dort gibt es nach wie vor Jobs für hochqualifizierte Berufsanfänger. Das Investment Banking hat vielleicht eine Art Prestigeverlust erlitten. Dennoch bleibt es ein wichtiger Bestandteil des Bankgeschäftes, das auch in Zukunft hohe Margen erwirtschaftet. Vielleicht etwas niedrigere als früher und damit etwas weniger hohe Gehälter und Boni für die Protagonisten. Aber das Umfeld bleibt dennoch attraktiv.

Bonusvolumina fallen geringer aus, hinzu kommt, dass die variable Vergütung eine neue Bedeutung erhält – denn kurzfristige Unternehmenserfolge haben an Bedeutung verloren. Lässt das den Job in der Bewerbergunst sinken?

Ich bin nicht sicher, ob ein Bonus ein kurzfristiges Instrument ist, natürlich kann man den auch an langfristigen Zielen ausrichten. Nach wie vor werden in den beiden Bereichen attraktive Gehälter gezahlt, vielleicht etwas normalisiert verglichen mit der Zeit vor 2007.


» jobAgent Banking & Finance:

Individuelles Angebot für die Leser

Zeigefinger   

Halten Sie den Arbeitsmarkt der Finanzbranche mühelos im Blick: Mit dem jobAgent Banking & Finance können Sie Ihr individuelles Profil anonym und kostenlos hinterlegen. Der jobAgent recherchiert dann in über 40 Zeitungen und Stellenbörsen. Stellenangebote, die Ihrem Suchprofil entsprechen, werden Ihnen jeden Montag kostenlos zugesandt. 
Foto: ferkelraggae/Fotolia.com


Zum jobAgent Banking & Finance »»»

Was sollte der talentierte Nachwuchs an explizitem Wissen mitbringen?

Regulierungsthemen sind (leider) viel wichtiger geworden. Aber natürlich bleibt es ein Wettbewerbsvorteil, wenn man gut ausgebildet ist auch in den klassischen Gebieten der Finanzwirtschaft. Abschlüsse wie der CIIA oder CFA, der CeFm oder der CFP, der CRM oder andere erfreuen sich nach wie vor hoher Attraktivität.

Themen im Überblick