Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Gesunde Jobs

Fit für ein langes Berufsleben

Claudia Obmann
Gesundheit und Leistungsfähigkeit gehören zusammen. Immer mehr Unternehmen beschäftigen Experten, um ihre Mitarbeiter vor Burn-Out-Symptomen zu schützen und für ein langes Berufsleben fit zu halten. Noch ist die Aus- und Weiterbildung ungeregelt.

Foto: omicron/Fotolia

Führungskräfte sind mit Burn-out überfordert

"Der hat doch zu viel Zeit, sonst könnte er sich den Burn-out gar nicht leisten." Solche zynischen Kommentare von Chefs ernten überarbeitete Mitarbeiter selbst dann noch, wenn sie von ihrem Arzt längst aus dem Verkehr gezogen werden.

Auch vorbeugende Vorschläge von gestressten Kollegen, die dringend eine vorübergehende Arbeitszeitreduzierung oder Telearbeit benötigen, um Druck zu reduzieren, wecken noch häufig eher den Unmut des Vorgesetzten als seine Hilfsbereitschaft.

Die besten Jobs von allen


Denn nicht selten ist auch die Führungskraft überfordert, wenn ein Mitarbeiter nachlässt. "Lassen Sie sich lieber komplett krankschreiben, dann kann ich wenigstens eine Ersatzkraft für Sie bekommen", ist ein oft gehörter Satz von Vorgesetzten. Das soll bei der Targobank nicht mehr passieren.

Gesunde Führung

Dort achtet Jürgen Reinhold, als Projektleiter verantwortlich für die Einführung des neuen betrieblichen Gesundheitsmanagements, darauf, dass im Unternehmen künftig "gesund" geführt wird. Statt extremer Profitmaximierung durch harte Zielvorgaben geht es nun darum, den Mitarbeitern wieder mehr Gestaltungsspielraum zu geben und Stärken zu stärken, anstatt sich auf Schwächen zu konzentrieren.

Bis Juli 2012 schult der erfahrene Personalmanager in zweitägigen Workshops rund 700 Führungskräfte, erläutert, wie sich ein Klima schaffen lässt, damit Mitarbeiter, die krank sind oder in einer Krise stecken, zu ihnen kommen.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick