Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Endlich mehr Geld vom Chef
Foto: Andrej Popov / fotolia.com
Gehaltsverhandlung

Endlich mehr Geld vom Chef

Interview: Kerstin Dämon, wiwo.de
Mehr Geld zählt bei vielen zu den Wünschen für das neue Jahr. Gehaltscoach Martin Wehrle erklärt im Interview, wann der perfekte Zeitpunkt für die Gehaltsverhandlung ist und welche Fallen Sie umgehen sollten.
Neues Jahr, neues Glück: Sollte ich gleich am ersten Arbeitstag im neuen Jahr nach mehr Geld fragen?

Martin Wehrle: Wenn man dem Chef zu früh auf den Füßen steht, geht der Schuss nach hinten los. Zum Jahresbeginn haben Vorgesetzte übermäßig viel Arbeit auf dem Schreibtisch. Nach der Weihnachtspause muss viel nachgeholt werden, da fehlt es an der Konzentration. Darum sollte man nicht sofort zum Jahresbeginn die Initiative ergreifen.

Wann wäre denn ein guter Termin für die Gehaltsverhandlung?

Durchaus im ersten Viertel des Jahres. Normalerweise kommen die Leute erst gegen Ende des Jahres, also im Herbst, auf die Idee. Und dann ist der Gehaltsetat, den man sich wie einen Kuchen vorstellen kann, schon fast vergriffen und die Stücke werden kleiner. Wenn man den Fuß früh in die Tür stellt, sagen wir Ende Januar, Mitte Februar, oder auch noch im März, hat man bessere Aussichten.

Zur Person: Martin Wehrle
Martin Wehrle ist Karriereberater, Gehaltscoach und Buchautor. Sein neuestes Buch "Sei einzig, nicht artig – So sagen Sie nie mehr Ja, wenn Sie Nein sagen wollen" ist im Mosaik-Verlag erschienen.
Und dann sage ich: "Wir haben zuletzt vor einem Jahr über mein Gehalt gesprochen, Zeit für Runde zwei." Oder nicht?
 
Das ist ein ganz schlechtes Argument. Es wurde ja ein bestimmtes Gehalt für eine bestimmte Leistung festgelegt und wenn sich die Leistung über das Jahr nicht verändert hat, dann gilt das alte Gehalt. Das heißt: Wenn ich nach einem Jahr mehr will, bin ich in der Beweispflicht und muss zeigen, dass ich für dasselbe Gehalt mehr Leistung bringe.

Tipp: Wieviel mehr ist eigentlich drin?

Investieren Sie in die Frage, was Ihnen Ihre Arbeit wert ist. Die individuellen Gehaltsreports von karriere.de verschaffen Ihnen den Überblick und eine ideale Vorbereitung auf die Gehaltsverhandlung.

Die Gehaltsreports sind strukturiert nach Branche, Berufserfahrung und Region. Einfach hier anfordern.
Man kann sich das wie eine Waage vorstellen: Auf der einen Seite liegt das Gehalt, auf der anderen liegt die Leistung. Wenn ich bei der Leistung nachgelegt habe, wenn ich zusätzliche Verantwortung übernehme, wenn ich durch Ideen Geld bringe oder Geld spare, wenn ich dem Unternehmen Arbeitskräfte vermittele und somit Recruitingkosten spare, dann habe ich einen Anspruch, dass auch die Firma auf ihrer Seite nachlegt.

Der Jobturbo

Eine Suche - alle Jobs

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Fair Company | Initiative