Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Deutschlands beste Arbeitgeber

Gesunde Leistungskultur

Katrin Terpitz
Sie sind stolz auf das, was sie gemeinsam leisten: Ohne übergroßen Leistungsdruck, dafür mit viel Eigenverantwortung entwickelt sich in vielen Unternehmen eine gesunde Arbeitskultur. Der Erfolg zeigt sich in einer überdurchschnittlichen Gewinnentwicklung sowie neuen Stellenangeboten. Das Handelsblatt präsentiert "Deutschlands Beste Arbeitgeber".

Foto: Yuri Arcurs/Fotolia

Aus Fehlern lernen...

Fünf Jahre lang arbeitete IT-Spezialist Uwe Rotermund als Angestellter. Die Zeit verbindet er mit unguten Erinnerungen. "Es herrschte eine Kultur des Misstrauens. Selbst externen Beratern wurde mehr vertraut als den eigenen Leuten", berichtet er.

Damals schwor er sich: "Wenn ich einmal selbst Chef bin, sollen sich alle in der Firma vertrauen und freundschaftlich zusammenarbeiten." Ab 1997 konnte er seine guten Vorsätze in die Tat umsetzen. Rotermund kaufte einen Teil einer IT-Beratung in Münster, in der er zuletzt tätig war.

Die besten Jobs von allen


Fortan entwickelte er mit Noventum Consulting seine eigenen Ideen von guter Arbeitsplatzkultur. Wichtig für ihn: Mitarbeitern zuhören, sich gegenseitig wertschätzen und jedem genug Freiraum zur Entfaltung geben.

...das zahlt sich aus

Rotermunds Strategie ist aufgegangen. Noventum ist heute nicht nur wirtschaftlich erfolgreich. Zum dritten Mal in Folge erreichte die IT-Beratung Platz eins bei "Deutschlands Beste Arbeitgeber" in der Kategorie 50 bis 500 Mitarbeiter.

Auf Platz zwei und drei folgen 2012 Atrias Personalmanagement und der Spielzeughersteller Lego. Great Place to Work, die Experten für Arbeitsplatzkultur, und das Handelsblatt zeichneten gestern Abend in Berlin insgesamt 100 Sieger in vier Firmenklassen aus.

Karriere-Event