Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Die Digitalwirtschaft boomt – hier werden die neuen Stellen geschaffen.
Foto: alphaspirit/Fotolia.com
Gefragte Berufe

Digitalprofis gesucht – 13 Jobs mit Zukunft

von Kristin Schmidt, wiwo.de
Die Digitalisierung krempelt die Arbeitswelt um. Welche Berufe in Zukunft besonders gefragt sind, was Sie können müssen – und wie viel Sie verdienen können.
Die Wirtschaft reißt sich um Leute mit Business-Denke und digitalem Daumen. Die wissen, wie man über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram Kunden erreicht, die Wertschöpfung steigert, Abläufe vereinfachen kann. Die aus den Unmengen digitaler Spuren und Daten, die Kunden im Netz hinterlassen, deren Bedürfnisse analysieren und daraus digitale Geschäftsmodelle ableiten. Und damit Karriere machen.

Der Bedarf an Digitalprofis ist riesig. Laut der Studie "The Digital Talent Gap", für die Capgemini Consulting 2013 weltweit rund 130 Top-Manager befragte, fehlt es 90 Prozent aller Unternehmen an digitalem Wissen. Zugleich räumen 87 Prozent ein, dass die digitale Transformation ihnen Wettbewerbsvorteile verschaffen würde.

Die Folge: Ein Jobparadies für digitale Talente. Allein 2012 brachte die Digitalisierung hierzulande 1,5 Millionen neue Jobs hervor, so der High-Tech-Verband Bitkom – Tendenz steigend. Schon weil Produktion, IT und Internet immer mehr zusammenwachsen.

Paradiesische Zustände also für Software- und Programmierspezialisten wie Data Scientists, Cloud Specialists oder App Developer – Berufsbilder, die es teilweise erst seit wenigen Jahren gibt. Welche Jobs in Zukunft besonders gefragt sind, was Sie können müssen – und wie viel Sie verdienen können.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick