Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Mitarbeiter suchen Mitarbeiter

Die Headhunter im eigenen Haus

Claudia Obmann
Arbeitgeber suchen Personal, werden aber immer seltener fündig. Das lässt Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme boomen. Als Dankeschön winken Bargeld, Luxusreisen und individuelle Überraschungen.

Foto: Klaus-Peter Adler/Fotolia

Luxusreise als Dankeschön

"Glückwunsch, Sie haben die siebentägige Luxusreise für zwei Personen nach Monte Carlo gewonnen."

Als Andreas Serr das am Telefon hörte, dachte er: "Wer spielt mir da gerade einen Streich?" Die Stimme seines Chefs, Randstad-Vorstand Eckard Gatzke, der ihm die gute Nachricht selbst überbrachte, erkannte er nicht. Und dass er eine neue Kollegin angeworben hatte und dafür neben der Barprämie von 600 Euro noch den Jahres-Hauptpreis, der 2011 unter allen Empfehlungen ausgelobt worden war, gewinnen könnte, damit hatte Serr schon gar nicht gerechnet.

Die besten Jobs von allen


Nun also winkt dem Vertriebsmitarbeiter im Sommer der Trip an die Côte d'Azur samt Casino-Besuch und 500 Euro Taschengeld. Gesamtwert der Belohnung: rund 4500 Euro

Personal gesucht!

Mitarbeiter-Empfehlungen sind für Neueinstellungen en vogue. Immer mehr Firmen wie Adidas oder die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young nutzen ihre Mitarbeiter als Headhunter im eigenen Haus. Trotz Finanz- und Eurokrise – die Konjunktur in Deutschland läuft. Überall wird händeringend nach personeller Verstärkung gesucht.

Und die Firmen werden dabei immer seltener fündig. Das belegt die aktuelle Recruiting-Trends Studie der Universitäten Bamberg und Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Online-Jobbörse Monster, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick