Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Das Geheimnis des wahren Glücks
Foto: zhagunov_a/Fotolia.com
Plädoyer für Zufriedenheit

Das Geheimnis des wahren Glücks

Ferdinand Knauß, wiwo.de
Der große Erfolg macht natürlich glücklich. Aber wer hat den schon? Auf das Unerreichbare zu verzichten und zufrieden zu sein, ist der Weg zum Glück. Keine leichte Übung!
In Robert Enricos schönem Film "Die Abenteurer" ragt unter vielen schönen Szenen eine ganz besonders hervor: Die beiden Helden Roland (Lino Ventura) und Manu (Alain Delon) kommen zu den Adoptiv-Eltern ihrer verstorbenen Freundin Laetitia in die französische Provinz. Sie wollen den alten Menschen einen Anteil an dem Millionenschatz geben, den sie mit Laetitia vom Meeresgrund gehoben haben.

Doch die Leute, die in mehr als bescheidenen Verhältnissen als Schäfer leben, wollen das Geld nicht haben. "Danke, aber wir haben alles. Wir brauchen nichts." Diese beiden alten Menschen haben ihren Seelenfrieden gefunden. Manu und Roland dagegen sind rastlos auf der Suche nach dem großen Abenteuer.

Das wahre Glück

Dass das wahre Glück in der Zufriedenheit liegt, schreibt Susie Reinhardt in der Zeitschrift "Psychologie Heute". Der Weg dahin, so rät sie, führt über den Verzicht auf das Erreichen immer neuer Ziele. Zunächst einmal ist aber zu unterscheiden zwischen Freude, Glück und Zufriedenheit.

Freude ist ein kurzfristiges Gefühl infolge angenehmer Ereignisse. Glück – in dem hier interessierenden Sinne – ist ein Gefühl des Wohlbefindens, das länger anhält als Freude. Und Zufriedenheit ist ein langfristiges Lebensgefühl, das Ausgeglichenheit und ein positives Resümee des eigenen Lebens bedeutet.

Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick