Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Einkommenssteuer

Das ändert sich bei der Steuererklärung

zeit.de
2012 haben Arbeitnehmer bis zu 160 Euro mehr Gehalt pro Jahr, haben Ökonomen errechnet. Grund sind Steuersenkungen. Wir zeigen sie im Überblick.

Foto: Kautz15/Fotolia

Einsparpotenziale


Rentenversicherung: Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt um 0,3 Prozentpunkte auf 19,6 Prozent. Arbeitnehmer werden dadurch den Berechnungen des Ökonomen Frank Hechtner von der Freien Universität Berlin zufolge um rund 60 Euro pro Jahr entlastet. Insgesamt werden die Nettojahreseinkommen den Daten zufolge im neuen Jahr um bis zu 160 Euro höher ausfallen

Die besten Jobs von allen


Private Altersvorsorge: Wer eine sogenannte Rürup-Rente anspart oder betriebliche Altersvorsorge betreibt, kann künftig einen größeren Teil seiner Beiträge von der Steuer absetzen. Für Riester-Sparer ändert sich leider  nichts

Arbeitnehmerpauschbetrag: Beruflich bedingte Ausgaben, die sogenannten Werbungskosten, müssen nicht unbedingt mit Belegen nachgewiesen werden. Jeder Arbeitnehmer kann auch eine pauschale Summe von der Steuer absetzen. Dieser Pauschbetrag ist von 920 Euro auf 1.000 Euro gestiegen. Wessen Werbungskosten höher als 1.000 Euro sind, kann sie auch weiterhin von der Steuer absetzen, sofern er die Kosten belegen kann.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick