Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Arbeitszeit-Initiative

30-Stunden-Woche soll Vollbeschäftigung sichern

Tina Groll. Zeit.de
Gäbe es Arbeit für alle, wenn jeder etwas weniger machte? Linke Ökonomen fordern allgemeine Arbeitszeitverkürzung; selbst vollen Lohnausgleich halten sie für realistisch.

Foto: Digitalpress/Fotolia

Initiative Arbeitszeitverkürzung

30 Stunden Wochenarbeitszeit für alle – das fordert eine Gruppe von alternativen Ökonomen, Vertretern von Gewerkschaften und Frauenverbänden sowie Aktivisten von Attac. Sie haben sich zur "Initiative Arbeitszeitverkürzung" zusammengeschlossen und wollen eine kürzere Normalarbeitszeit – bei vollem Lohn- und Personalausgleich.

Zwar waren noch nie so viele Menschen in Deutschland erwerbstätig wie derzeit. Dennoch gibt es fast drei Millionen Arbeitslose – viele von ihnen sind langzeitarbeitslos. "Faktisch liegt die Arbeitslosigkeit sogar bei etwa sechs Millionen", sagt die Bremer Soziologin Margareta Steinrücke.

Die besten Jobs von allen


Ein-Euro-Jobber, jugendliche und ältere Arbeitslose, Minijobber und jene, die sich auch ohne Job nicht arbeitslos melden, müssten dazu gerechnet werden. Und während die einen keine Arbeit finden, arbeiten sich andere krankenhausreif: Die Zahl der Burn-out-Erkrankungen ist so hoch wie nie.

Modell zur Vereinbarung von Beruf und Familie

Eine generelle Arbeitszeitverkürzung sei das wirksame Mittel gegen Arbeitslosigkeit und würde die moderne Arbeitsgesellschaft menschenfreundlicher machen, sagt Steinrücke, die Mitglied der Initiative ist. Eine kürzere Normalarbeitszeit ohne Gehaltseinbußen komme zudem vielen Beschäftigten entgegen.

Besonders junge Mütter und Väter würden davon profitieren, weil sich Familie und Beruf leichter miteinander vereinbaren ließen. Auch Berufstätigen, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern, kommt dieses Modell entgegen. Ältere Arbeitnehmer könnten auf diese Weise länger und gesünder im Beruf bleiben. Zugleich hätten Berufstätige mehr Zeit für Ehrenamt und politisches Engagement.


Fair Company | Initiative

 

Themen im Überblick