Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Seit August haussiert das Job-Angebot im Berufsfeld Office und insbesondere im Segment Kaufmännische Berufe.
Foto: studiostoks / Fotolia.com
Hausse am Jobmarkt geht weiter

Nie hatten Office-Profis bessere Karriere-Chancen

JU | karriere.de
Die Zahl der Stellenanzeigen für Büro-Experten eilt von Rekord zu Rekord, das bisherige Allzeit-Hoch zum Ende des 3. Quartals wurde im Oktober erneut übertroffen. So bieten sich in nahezu allen Berufssegmenten nicht nur für gut ausgebildete und erfahrene Fachkräfte beste Job-Chancen.
Wer sich jetzt nicht bewirbt, ist selbst schuld, denn noch nie hatten Office-Spezialisten bessere Karriere-Chancen als in diesen Tagen. Das Job-Angebot am gesamten Arbeitsmarkt erreichte im Oktober mit einem Wachstum von 26,76 Prozent (Nachfrage: – 2,78 Prozent) gegenüber Januar 2016 erneut ein Allzeithoch. Noch gesuchter sind Fachkräfte im Berufsfeld Office, hier betrug die Steigerung im Berichtszeitraum sogar 43,37 Prozent auf nie dagewesene 358.284 Stellenvakanzen (Nachfrage: – 8,48 Prozent). Absoluter Top-Gewinner bleibt das Segment Kaufmännische Berufe, in dem sich die Zahl der Stellenangebote mit einem Anstieg um gigantische 101,52 Prozent mehr als verdoppelte.
Grafik Office          Seit August haussiert das Job-Angebot im Berufsfeld Office und insbesondere im Segment Kaufmännische Berufe. Das erklomm im Oktober den höchsten je von karriere.de ausgewiesenen Wert.

Gleichzeitig zogen die Bewerber-zahlen lediglich geringfügig an und liegen weiterhin unter dem Jahreshöchstwert von April. Kaufmännische Fachkräfte haben deshalb die allerbesten Chancen auf der Suche nach dem idealen Job.

So werden die Daten erhoben:
Karriere.de sammelt täglich die Stellenangebote für Kaufmännische Berufe aus allen relevanten Zeitungen und Stellenbörsen. Jedes einzelne Angebot wird nach Berufsbereich, Qualifikation und Ort sortiert. Nachdem alle Doppler herausgefiltert wurden, ermittelt karriere.de einen Gesamtwert. Nicht berücksichtigt sind dabei die Angebote, die bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet wurden. Grafik: karriere.de
Der Blick auf den Gesamtmarkt
Ungebremstes Wachstum des Office-Jobmarkts bietet beste Karriere-Chancen


Nie waren so viele Menschen in Deutschland beschäftigt, nie waren mehr Stellen ausgeschrieben. Dies gilt auch für den Rekordmonat Oktober, besonders im IT- und Medienbereich, im Gesundheitswesen, in Wissenschaft und Forschung, Vertrieb sowie im Marketing können Unternehmen ihre freien Stellen schon lange nicht mehr adäquat besetzen. Dies gilt auch für das Berufsfeld Office, das Job-Angebot hat sich in allen sechs untersuchten Berufssegmenten erhöht. So haben Bewerber in den meisten Bereichen hervorragende Chancen auf der Suche nach dem idealen Job – stellenweise jedoch mit Abstrichen.


GEWINNER (Stellenangebote im Vergleich zu Januar 2016)

Kaufmännische Berufe: + 101,52 Prozent
Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Industriekaufmann/-frau

Rechtsanwalts- und Notariatsfachkräfte: + 29,51 Prozent
Patentanwaltsfachangestellte/r, Anwaltssekretär/in, Notariatsfachangestellte/r

Buchhaltung: + 18,74 Prozent
Bilanzbuchhalter/in, Lohn- & Gehaltsbuchhaltung, Finanzbuchhalter/in

Steuerfachkräfte: + 14,81 Prozent
Steuerfachangestellte/r, Steuerassistent/in, Steuerfachwirt/in

Sekretäre und Bürofachkräfte: + 12,45 Prozent
Verwaltungsfachkraft, Chefsekretär/in, Büroleiter/in

Personalsachbearbeiter: + 11,92 Prozent
Sachbearbeiter/in in Lohn & Gehalt

Nach dem Rekordmonat September (61.340 Stellenanzeigen) ging die Hausse im Kaufmännischen Bereich im Oktober weiter: 81.874 freie Stellen wurden gezählt, ein neues Allzeithoch. Der gigantische Angebots-Überschuss bietet Fachkräften auch bei leicht anziehenden Bewerberzahlen (+ 10,89 Prozent gegenüber Januar) die allerbesten Chancen auf der Suche nach dem idealen Job. Selbst Berufsanfänger haben jetzt sehr gute bis beste Aufstiegs-Chancen!

Rechtsanwalts- und Notariatsfachkräfte gehörten in der karriere.de-September-Untersuchung mit einem Angebotsrückgang von 0,71 Prozent (auf 4.891 Jobs) noch zu den Verlierern. Mit Beginn des 4. Quartals stieg das Angebot wieder deutlich (Jan.: 4.926; Okt.: 6.380). Bei geringem Nachfrage-Überhang aufgrund der sehr stark anziehenden Bewerberzahlen (+ 69,35 Prozent) erhöht sich zwar der Konkurrenzdruck, erfahrene Experten haben aber immer noch gute bis sehr gute Job-Chancen.

Ein wenig verhaltener war die Entwicklung im Berufsfeld Buchhaltung. Die Zahl der Stellenannoncen sprang von 13.940 (Jan.) auf 16.552 (Okt.), die Bewerberzahlen erhöhten sich um 7,85 Prozent. Da das Job-Angebot die Nachfrage aber weiterhin übertrifft, haben Fachkräfte sehr gute bis beste Karriere-Chancen.

Der Jobmarkt für Steuerfachkräfte legte nach Verlusten im September (– 1,26 Prozent auf 11.312 freie Stellen) zu. 13.081 vakante Arbeitsplätze wurden im Oktober gemeldet (nach 11.456 im Jan.). Allerdings war ein Nachfrageschub um 32,88 Prozent zu registrieren, so dass bei leichtem Bewerber-Überschuss nur gut ausgebildete und berufserfahrende Bewerber wieder bessere Chancen auf der Suche nach dem idealen Job haben.

Sehr gute bis beste Job-Chancen ergeben sich im Segment Sekretäre und Bürofachkräfte, die Zahl der offenen Stellen zog von 8.359 (Jan.) auf 9.400 (Okt.) an, die Bewerberzahlen verringerten sich um 5,15 Prozent bei weiterhin vorhandenem Angebots-Überschuss. Der Bereich Personalsachbearbeiter profitiert nicht nur vom höheren Job-Angebot (Jan.: 6.730; Okt.: 7.532), sondern auch von der um 48,91 Prozent zurückgegangenen Nachfrage. Erstmals seit Dezember 2012 übertreffen die Stellenangebote die Bewerberzahlen, so dass die Chancen auf der Suche nach dem idealen Job deutlich steigen.


VERLIERER (Stellenangebote im Vergleich zu Januar 2016)

Keine Verlierer!


Professionelle Unterstützung für Jobsuche nötig

Der Markt der Stellenbörsen wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher und ist für den Einzelnen kaum noch zu durchschauen. Über 358.000 Angebote im Berufsfeld Office wurden im Oktober 2016 in Zeitungen, Fachmagazinen, Stellenbörsen und Fachportalen geschaltet. Ohne professionelle Tools wird die Jobsuche schnell zu einem Fulltime-Job.

Die Alternative: JobAgent Office
Einen umfassenden Stellenmarktreport können Sie jetzt auch kostenlos für Ihr individuelles Suchprofil nutzen: Eine maßgeschneiderte Selektion aller passenden Angebote erfolgt kostenlos aus allen relevanten Stellenbörsen und Zeitungen Deutschlands. Das Rechercheergebnis wird Ihnen einmal pro Woche per Mail zugesandt.
Dieser Artikel ist erschienen am 23.11.2016

Karriere | Service