Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Chef zu gewinnen

Rewe - Lionel Souque

"Gegenüber internationalen Herausforderungen war ich immer aufgeschlossen."
Internationalität prägt den Lebenslauf von Lionel Souque. Das Vorstandsmitglied des Lebensmitteleinzelhändlers Rewe Group stammt ursprünglich aus Paris, hat dort und in Reutlingen studiert – und machte im Zuge seines BWL-Studiums ein Praktikum im US-amerikanischen Texas. Seit er 1995 zur Rewe Group kam, hat er in fast allen europäischen Ländern gearbeitet, in denen das Unternehmen mit Supermärkten vertreten ist: Das sind neben Deutschland beispielsweise Italien, Österreich, Russland, Bulgarien, Rumänien, Tschechien, Ungarn oder auch die Ukraine und die Slowakei. "Für die Rewe Group war ich insgesamt in elf verschiedenen Ländern unterwegs – ich wurde wortwörtlich von links nach rechts auf der Landkarte geschickt", erzählt er lachend. Und fügt hinzu: "Meinen heutigen Job habe ich auch deshalb bekommen, weil ich gegenüber den vielfältigen internationalen Herausforderungen immer aufgeschlossen war. Diese verschiedenen Aufgaben haben mich menschlich und fachlich extrem bereichert."


Souque, Lionel REWE1
Lionel Souque   
Logo Rewe Group
     ALTER: 44 Jahre
JOB: Vorstandsmitglied der Rewe Group, unter anderem verantwortlich für das digitale Business
KARRIERE: BWL-Studium in Reims und Reutlingen, Master Technology & Management in Paris und MBA. Nach dem Studium trat Souque 1996 in die Rewe Group ein, zunächst beim Discounter Penny, wo er führende Positionen in Einkauf und Vertrieb besetzte, ab 2001 bei Billa-Supermärkten im Ausland. Seit 2009 ist er für die Rewe-Märkte in Deutschland verantwortlich.
BRANCHE: Lebensmitteleinzelhandel
MITARBEITER: 330.000, davon 228.000 in Deutschland
EINSTIEG: Rewe-Abiturientenprogramm (Ausbildung Einzelhandelskaufleute + Weiterbildung Handelsfachwirt), duales Studium (B. A. Fachrichtung Warenwirtschaft und Handel oder Logistik). Absolventen: Traineeprogramme, Direkteinstieg, Praktika, Werkstudententätigkeit
KONTAKT: www.rewe.de/karriere


Seit einigen Jahren wohnt der gebürtige Franzose und dreifache Familienvater in Köln – und ist dort als Vor-standsmitglied unter anderem auch für das digitale Geschäft der Rewe Group und den Ausbau des Online-Lieferservice zuständig, den die Supermarktkette seit einigen Jahren anbietet. Mittlerweile können sich mehr als 26 Millionen Deutsche in gut 70 Städten ihre Einkäufe nach Hause liefern lassen: "Viele unserer Kunden nutzen diesen Service – und lassen sich den Wocheneinkauf samt Getränkekisten ganz einfach bis vor die Wohnungstür liefern", erklärt Souque.

Wer lieber vor Ort selber shoppen geht, dem stehen deutschlandweit rund 3.400 Rewe-Supermärkte zur Verfügung, für die das Unternehmen regelmäßig Nachwuchskräfte sucht, wie Souque betont: "Wir bieten für Abiturienten viele Möglichkeiten, schnell Führungsverantwortung zu übernehmen. Dafür suchen wir ständig junge Menschen, die sich mit Mut, Leidenschaft und Begeisterung unternehmerischen Herausforderungen stellen wollen."

Der 44-Jährige hatte als Jugendlicher viele verschiedene Berufswünsche. "Schließlich habe ich Betriebswirtschaft studiert und ging davon aus, dass ich in einer Bank oder einem Beratungsunternehmen landen werde. Zum Handel kam ich unter anderem über ein Praktikum in einem Supermarkt in Texas – das hat mir sehr gut gefallen."
Dieser Artikel ist erschienen am 04.03.2016