Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Chef zu gewinnen

Julia Schüller, PricewaterhouseCoopers

Katja Stricker
Julia Schüller ist mit ihren 35 Jahren bereits Partnerin bei PwC. Die Wirtschaftsprüferin ist oft durch ganz Deutschland unterwegs und kriegt Familie und Beruf trotzdem unter einen Hut. Bei unserer Aktion "Chef zu gewinnen" bekommen Sie die Chance, sie persönlich kennen zu lernen.
PriceWaterhouseCoopers - Julia SchüllerFoto: © Katrin Denkewitz
Schon in der Oberstufe stand für Julia Schüller fest, dass sie nach dem Abitur Jura studieren wollte. "Rechtsanwältin war damals mein Berufswunsch, aber ein Wirtschaftsbezug war mir auch wichtig", erinnert sich die 35-Jährige heute. Deshalb machte sie nach der Schule erst einmal ein Volontariat in einer großen Bank mit Schwerpunkt in der Rechtsabteilung, was ihren Wunsch für das Jurastudium bestätigte.Während Studium und Referendariat konnte sie viele unterschiedliche Jobs kennenlernen. Dabei stellte sich vor allem raus, welche Richtung es später nicht werden würde. Aus heutiger Sicht hat die Juristin ihren Traumjob nach dem zweiten Staatsexamen schließlich bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers gefunden: "Hier kann ich mein juristisches Handwerk praktisch für das Wohl unserer Mandanten anwenden“,  so Schüller.

Die besten Jobs von allen

Deshalb gehört die regelmäßige Lektüre von Gesetzestexten ebenso zu ihrem Joballtag wie Reisen quer durch ganz Deutschland zu den Kunden. Köln, München, Hamburg - zwei bis drei Tage in der Woche ist  Julia Schüller oft beruflich unterwegs. "Der ICE ist praktisch mein zweites Büro", scherzt sie.Trotzdem versucht die 35-Jährige abends spätestens um sieben Uhr zu Hause zu sein. Und das hat einen guten Grund: ihre acht Monate alte Tochter. "Ich genieße die Zeit mit meiner Tochter sehr, rumalbern, spielen, kuscheln - das ist zurzeit der perfekte Ausgleich zum Job und hilft mir abzuschalten", erzählt die junge Mutter, die bereits  wenige Monate nach der Geburt wieder an  ihren Arbeitsplatz zurückkehrte.Wie das funktioniert? "Organisation und Prioritäten setzen - und einen guten Mann an seiner Seite haben", verrät die Karrierefrau  lächelnd ihr Geheimrezept. Den angehenden Abiturienten rät Schüller, während Ausbildung und Studium möglichst viele Praktika zu machen und vieles auszuprobieren.Information zur PersonName: Julia Schüller
Alter: 35 Jahre
Job: Partner und Wirtschaftsprüferin bei PwC in Frankfurt; verantwortlich für den  Bereich Risk Management Insurance
Karriere: Volontariat in der Rechtsabteilung der Deutschen Bank, Jura-Studium in Frankfurt und Heidelberg; zahlreiche Praktika bei Kanzleien und Banken, Referendariat am Oberlandesgericht Karlsruhe; 2002 Einstieg bei PwC, 2007 Wirtschaftsprüferexamen, seit Juli 2009 Partner bei PwC
Branche: Wirtschaftsprüfung und Beratung
Mitarbeiter: 9.000 (D), 163.000 (Welt)
Einstieg: Als Azubi in vier Berufen und zwölf dualen Studiengängen.
Kontakt: www.pwc-career.de
Dieser Artikel ist erschienen am 07.06.2010