Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Vorstellungsgespräch

Sie haben eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen? Herzlichen Glückwunsch, denn damit ist die erste Hürde zum neuen Job schon genommen.
Denn in aller Regel werden nur Bewerber zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, wenn alle grundsätzlichen Voraussetzungen wie etwa notwendige Qualifikationen und Berufserfahrung für die Stelle erfüllt sind.

In den allermeisten Fällen findet das Vorstellungsgespräch vor Ort direkt beim Unternehmen statt. Manchmal nutzen – vor allem sehr große Konzerne, die extrem viele Bewerbungen bekommen – auch ein >>> Telefoninterview im Vorfeld, um passende Jobkandidaten herauszufiltern.
Foto: apops/Fotolia.com

Das persönliche Bewerbungsgespräch vor Ort dient vor allem dazu

  • eventuelle Unsicherheiten des Arbeitgebers etwa hinsichtlich der fachlichen Qualifikation des Bewerbers aus der Welt zu räumen,
  • zu prüfen, ob die Persönlichkeit des Bewerbers zu der ausgeschriebenen Position und/oder dem Unternehmen passt.
  • die Frage zu klären, ob der positive Eindruck, den der Arbeitgeber aufgrund der schriftlichen Bewerbung vom Jobsuchenden hat, durch das persönlichen Kennenlernen bestätigt wird.

Ein typisches Vorstellungsgespräch für Angestellte dauert meist zwischen 45 und 90 Minuten – und ist in der Regel nach einem einheitlichen Schema aufgebaut.

Hier lesen Sie, wie sich >>> aufs Bewerbungsgespräch vorbereiten – und wie Sie auf unangenehmen Fragen (>>> Fangfragen) am besten reagieren.
Dieser Artikel ist erschienen am 04.02.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine