Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Vitamin B

Ohne Kontakte geht es im Joballtag nicht – das merken Arbeitnehmer besonders, wenn sie sich auf die Suche nach einer neuen Stelle machen.
Beziehungen sind das halbe Leben. Das gilt nicht nur im privaten Bereich, sondern besonders auch im Beruf. Wer sich schon frühzeitig ein gutes Netzwerk von Jobkontakten aufbaut – und dieses auch permanent pflegt – hat es wesentlich leichter, wenn er sich beruflich verändern will und eine neue Herausforderung sucht.

In Zeiten von >>> Xing>>> Facebook und Co. reichen in vielen Branchen schon einige gezielte Mails, um sich für eine neue Position ins Gespräch zu bringen.

Eine Portion Vitamin B von Freunden, Bekannten, Ex-Kollegen oder Vorgesetzten kann daher der Karriere nicht schaden – und sollte ruhig gezielt eingesetzt werden, wenn man sich auf Jobsuche befindet. Aber bitte dezent – und höchstens als erster Türöffner. Letztlich muss jeder Bewerber durch seine Qualifikationen, Erfahrungen und Kompetenzen überzeugen. Kaum ein Unternehmen wird einen neuen Mitarbeiter nur einstellen, weil dieser jemanden kennt, der jemanden kennt.

Social Media hilft beim Netzwerken

Hilfreich, um seine Kontakte langfristig zu pflegen und regelmäßig zu netzwerken, sind die Sozialen Netzwerke. Tipps, wie Sie diese Angebote für Ihre Jobsuche gezielt nutzen können, lesen Sie >>> hier.
Dieser Artikel ist erschienen am 10.10.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine