Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Überstunden

Nicht immer gibt es Ausgleich.
Überstunden sind in den allermeisten Jobs selbstverständlich: 62 Prozent aller Arbeitnehmer machen mehr oder weniger regelmäßig Überstunden im Job, zu diesem Ergebnis kommt der Arbeitszeit-Monitor Deutschland 2013 der Vergütungsberatung Personalmarkt. Die meisten von ihnen (28 Prozent) arbeiten pro Woche im Schnitt fünf bis zehn Stunden länger, als es ihr Arbeitsvertrag eigentlich vorsieht.

Besonders Männer arbeiten häufig bis in die Abendstunden oder auch mal am Wochenende: Während 70 Prozent der männlichen Kollegen pro Woche fünf bis zehn Stunden länger im Büro sind, liegt der Anteil der Frauen bei nur 30 Prozent.

Ein Grund: Je höher das Gehalt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Überstunden selbstverständlich zum Job dazu gehören. Das gilt auch für Führungsfunktionen. In beiden Bereichen sind Männer häufiger vertreten.

Da Frauen insgesamt häufiger in Teilzeit arbeiten, sind bei ihnen generell Überstunden weit weniger verbreitet als bei den männlichen Kollegen. Lohnen tut sich die Mehrarbeit nicht für alle Arbeitnehmer: Nur 40 Prozent erhalten für ihre Mehrarbeit einen Ausgleich – sei es in Form von Freizeit und extra Geld.

Häufig ist das Thema Überstunden im Arbeitsvertrag geregelt; gerade bei Mitarbeitern, die übertariflich bezahlt werden, findet man häufig eine so genannte >>> Überstunden-Pauschalklausel.
Dieser Artikel ist erschienen am 06.06.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine