Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Rollenspiel

Konfliktgespräche gehören zum Joballtag dazu – deshalb simulieren Personaler sie im Assessment-Center, um die Soft Skills von Bewerbern zu prüfen.
Beim Assessment-Center geht es nicht nur darum, seine fachlichen Qualifikationen unter Beweis zu stellen, sondern vor allem auch um seine >>> Soft Skills. Die können Personaler besonders gut bei Rollenspielen testen, bei denen beispielsweise der Bewerber in die Rolle eines Vorgesetzten oder Mitarbeiters schlüpfen muss.

Typische Situationen für Rollenspiele im Assessment-Center sind beispielsweise heikle Personalgespräche, in denen ein Mitarbeiter beispielsweise wegen mangelnder Leistungen kritisiert oder sogar entlassen werden muss. Oder auch eine Budgetverhandlung (>>> Gehaltsverhandlung) oder ein schwieriges Kundengespräch mit Reklamation und Beschwerde.

Das vorgegebene Ziel im Auge behalten

Das Rollenspiel dient dem Arbeitgeber dazu, das Sozialverhalten eines potenziellen Mitarbeiters in schwierigen Gesprächssituationen zu testen. Bewerber sollten deshalb in jedem Fall freundlich und sachlich bleiben – und beispielsweise mit viel Fingerspitzengefühl kritisieren. Am Ende des Rollenspiels sollte eine Lösung des Konflikts oder zumindest ein für alle gangbarer Kompromiss erreicht werden.

Aber vorsichtig: Lassen Sie sich nicht zu unangemessenen Zugeständnissen verleiten, sondern argumentieren Sie in der Sache konsequent.

Welche Aufgaben Sie noch im Assessment-Center erwarten, lesen Sie >>> hier

Dieser Artikel ist erschienen am 07.07.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine