Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Nationalität/Staatsangehörigkeit

Die Staatsangehörigkeit gehört heutzutage nur in Ausnahmefällen noch in den Lebenslauf.
Staatsangehörigkeit: Deutsch – diese Zeile im Lebenslauf können sich die meisten Bewerber heutzutage getrost sparen. Denn spätestens seit das >>> Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz es Arbeitgebern verbietet, nach Kriterien wie Religion, Alter, Geschlecht und eben auch ethnischer Herkunft und Nationalität zu fragen und auszuwählen, gelten solche privaten Angaben in Bewerbungen als überholt und überflüssig. 

Name und Geburtsort nicht eindeutig

In Einzelfällen kann es aber dennoch für Bewerber von Vorteil sein, explizit seine deutsche Staatsangehörigkeit im Lebenslauf bei den persönlichen Daten aufzulisten, beispielsweise wenn sich aus Familienname und/oder Geburtsort die Nationalität nicht automatisch ableiten lässt. Wer sich mit einer anderen europäischen Staatsangehörigkeit bei einem deutschen Unternehmen bewirbt, sollte auf jeden Fall separat in Lebenslauf und eventuell auch direkt im Anschreiben auf seine Deutsch-Kenntnisse hinweisen.

>>> Sprachkenntnisse
Dieser Artikel ist erschienen am 13.10.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine