Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Hochschulabsolventen

Sich nach dem Studium zu bewerben, ist eine besondere Herausforderung, denn im Gegensatz zu berufserfahrenen Bewerbern verfügt man meist weder über reichlich Berufspraxis noch umfangreiche Branchenkontakte.
Um sich aus der Masse der gesichtslosen Bewerber abzuheben, sollten Hochschulabsolventen versuchen, in Anschreiben und >>>Lebenslauf ein griffiges und individuelles Bewerberprofil von sich zu entwerfen, dass Neugier beim Personalverantwortlichen weckt – und zu den Anforderungen der Wunschposition und des potenziellen Arbeitgebers passt.

Praxiserfahrung gezielt aufwerten

Berufliche Praxis können Absolventen durch Praktika, Werkstudententätigkeiten, Nebenjobs oder auch unternehmensbezogene Abschlussarbeiten nachweisen. Auch ein >>> ehrenamtliches Engagement beispielsweise in einer Studenteninitiative kann ein Bewerberprofil positiv abrunden.

Um die Berufserfahrung aufzuwerten, sollten Jobneulinge im Lebenslauf nicht nur schreiben, dass sie beispielsweise drei Monate Praktikum bei Firma XY gemacht haben, sondern konkrete Aufgaben, Projekte und Erfolge in Praktika, Nebenjobs und Co. detailliert auflisten und erläutern, welche besonderen Fähigkeiten und Qualifikationen zum Einsatz kamen.

Alles Wichtige auf einen Blick

>>> So formulieren Sie das Bewerbungsanschreiben
>>> Was ist wichtig im Lebenslauf?
>>> Mein Bewerberprofil
>>> Welche Rolle spielt ehrenamtliches Engagement?
Dieser Artikel ist erschienen am 29.04.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine