Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Examensnote/Diplomnote

In vielen Branchen und den beliebtesten Arbeitgebern geht ohne ein Top-Examen gar nichts.
Die Examensnote ist der krönende Abschluss der akademischen Ausbildung. Ist die Note gut oder sogar sehr gut, sollten Bewerber sich nicht scheuen, sie auch später als Berufserfahrener im Lebenslauf noch zu nennen.

In vielen Berufen und Branchen ist Diplom-Note bei Hochschulabsolventen das entscheidende Auslese-Kriterium, etwa bei den Juristen, wo ein Bewerber ohne Prädikatsexamen zumindest in den Top-Kanzleien kaum eine Chance hat.

Vorauswahl nach Diplomnote

Auch viele große Konzerne selektieren bei Bewerbungen über die >>> Online-Formulare Absolventen mit mittelmäßigen oder schlechten Examensnoten gleich bei der Vorauswahl aus. Ohne Spitzenexamen sollte man sich trotzdem nicht entmutigen lassen, sondern sich möglichst auch Abseits der umworbenen Markenkonzerne und Dax-Unternehmen um den Jobeinstieg bemühen.

Viele kleinere und mittelständische Unternehmen sowie Start-Ups legen häufig weniger Wert auf einen bestimmten Notenschnitt. Dort können Bewerber auch mit anderen Qualifikationen wie einer exotischen Sprache, tollen Praktika und überzeugenden Unterlagen überzeugen.

Schlechte Noten zu kaschieren ist schwierig. Im Lebenslauf können Bewerber die Diplomnote vielleicht noch verschweigen, doch spätestens im Jobgespräch wird ein Personaler sicherlich nachfragen – zumindest bei jüngeren Bewerbern.

Trick: Ist die Note von Bachelor- oder Masterarbeit besser als die Gesamtnote, sollten Bewerber diese im Lebenslauf nennen – am besten mit Thema. Das zeigt, dass es dem Hochschulabsolventen generell nicht an Leistungsbereitschaft und Motivation mangelt.

Ein kleiner Trost: Je länger das Studium her ist – und je mehr Berufserfahrung ein Bewerber hat, um so weniger entscheidend sind frühere Noten für eine erfolgreiche Jobsuche. Wer schon zehn oder mehr Jahre Berufserfahrung hat und mit speziellem Fachwissen überzeugt, kann auf die Nennung einer schlechten Examensnote im Lebenslauf verzichten. 


Dieser Artikel ist erschienen am 02.07.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine