Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Eltern

Generell gilt bei persönlichen Angaben: Es gehört nur in den Lebenslauf, was für den Job relevant ist.
Alles andere hat das Unternehmen nicht zu interessieren. Deshalb macht es – wenn überhaupt – nur für jüngere Bewerber Sinn, den Namen und den Beruf der Eltern in der Vita zu erwähnen.

Das gilt beispielsweise für Schulabgänger, die sich um eine Ausbildung, ein Praktikum oder ein duales Studium bewerben. Erst recht, wenn sie vielleicht noch nicht volljährig sind und zu Hause wohnen. Alle anderen Bewerber lassen ihre Eltern im Lebenslauf außen vor.

Weitere wichtige Fragen zum Lebenslauf:

>>> Muss der Ehepartner erwähnt werden?
>>> Muss ich meinen Geburtsnamen mit aufführen?
>>> Ist es erforderlich, den Familienstand anzugeben?

Dieser Artikel ist erschienen am 27.06.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine