Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Diplomzeugnis/Examenszeugnis

Das Diplomzeugnis und Abschluss sind für Hochschulabsolventen der wichtigste Nachweis ihrer Kompetenzen.
Das Examen in der Tasche – und raus geht es ins Berufsleben. Das Diplomzeugnis (>>> Zeugnis) ist dabei für Absolventen der wichtigste Beleg für die erbrachten Leistungen der Studienjahre – und zeigt, welche fachlichen Qualifikationen vom Bewerber erwartet werden können.

Ist nicht gerade eine Kurz-Bewerbung gefordert, sollten Hochschulabsolventen daher ihr Diplom-, Master- oder Bachelor-Zeugnis der Bewerbung entweder per Kopie oder Scan auf jeden Fall beilegen. (>>> Anlagen)

Im Lebenslauf oder auch in einer Kurz-Bewerbung sollte nicht nur der Studiengang erwähnt werden, sondern auch der Abschluss, zum Beispiel "Diplom-Kaufmann" oder "Bachelor of Science/Arts" mit Studiengang, Studienort und Abschlus-Note. Auch Angaben zur Abschlussarbeit machen durchaus Sinn, besonders wenn diese eine Thema mit Praxisbezug hatte.

Wer den Abschluss weglässt, suggeriert Personalern damit, dass das Studium nicht erfolgreich beendet wurde. Auch die Note nicht zu nennen, weckt das Misstrauen des potenziellen Arbeitgebers. (>>> Diplom-Note/Examensnote)
Dieser Artikel ist erschienen am 04.07.2014

Karriere | Service

Kostenloser Leitfaden

Recruiting-Termine