Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Bewerbungsmappe

Eine komplette Bewerbungsmappe enthält im Gegensatz zur Kurzbewerbung, die lediglich aus Anschreiben und Lebenslauf besteht, noch weiterführende Informationen.
Das ist unabhängig davon, ob sie ganz klassisch per Post oder elektronisch versendet wird.

Das gehört in eine Bewerbungsmappe:


Nicht alle Elemente sind für jeden Bewerber zwingend erforderlich.
So werden Schüler, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, oder Studenten, die ein Praktikum suchen, getrost auf eine Extra-Seite, Arbeitsproben und Referenzen verzichten können. Für einen berufserfahrenen Bewerber, der einen Branchenwechsel plant, macht dagegen eine Leistungsbilanz und eventuell ein Referenzschreiben durchaus Sinn.

>>>  Planen Sie den Wechsel? Ziehen Sie Bilanz auch in Sachen Gehalt. Wie viel ist für Sie drin, was können Sie verlangen? Richtig gut verhandelt der, der seinen Marktwert kennt. Individuelle Gehaltsreports verschaffen den Überblick - auch für Einsteiger.

Die Höhe der tatsächlichen (Einstiegs-) Gehälter in der Privatwirtschaft 2015 können Sie kostenlos » hier abrufen:

Die einzelnen Gehaltsreports sind strukturiert nach Branchen, Regionen und Berufserfahrung.
Faustregel:
Beschränken Sie sich jeweils auf die Anlagen, die besonders relevant für die angestrebte Position sind. Denn eine zu umfangreiche Bewerbungsmappe mit zu vielen Anlagen schreckt Personalverantwortliche unter Umständen ab.
Dieser Artikel ist erschienen am 27.06.2014

Karriere | Service

Recruiting-Termine