Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Arbeitsvertrag

red
Grundsätzlich muss der Arbeitsvertrag keiner bestimmten Form entsprechen.
Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die gesetzlichen Mindestbedingungen eingehalten sind:

  • Name und Anschrift der Vertragsparteien
  • Zeitpunkt des Beginns des Arbeitsverhältnisses (bei befristeten Arbeitsverhältnissen: die vorhersehbare Dauer des Arbeitsverhältnisses)
  • Beginn und Ende der Probezeit
  • Definition der Tätigkeit und Stellung des Arbeitnehmers in der betrieblichen Organisation
  • Gehalts und der Zahlungsmodalitäten einschließlich der Nebenleistungen, wie zum Beispiel Prämien, Zuschläge, Zulagen, Prämien und Sonderzahlungen, Nutzung des Firmenwagens etc. sowie anderer Bestandteile des Arbeitsentgelts und deren Fälligkeit
  • Schriftliche Fixierung über die Erhöhung der Bezüge, etwa nach der Probezeit
  • Wöchentlichen Arbeitszeit und Vergütung der Überstunden
  • Arbeitsort oder, falls der Arbeitnehmer nicht nur an einem bestimmten Arbeitsort tätig sein soll, einen Hinweis darauf, dass der Arbeitnehmer an verschiedenen Orten beschäftigt werden kann
  • Klärung des Urlaubsanspruchs 
  • Feste Regelungen für Nebentätigkeiten
  • Orientierung der Kündigungsfristen an tarifvertraglichen Regelungen und am Kündigungsschutzgesetz
  • ein in allgemeiner Form gehaltener Hinweis auf die Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen, die auf das Arbeitsverhältnis anzuwenden sind
  • Schriftliche Fixierung von Weihnachtsgeld (zusätzliche Leistung, die im Ermessen des Arbeitsgebers liegt) oder im 13. Monatsgehalt (Leistung, die vom Arbeitsgeber erbracht werden muss)
  • Vorsicht vor zu engen Formulierungen der Geheimhaltungspflichten, das kann bei zukünftigen Arbeitgebern zu Nachteilen führen

 

Der Arbeitgeber muss

  • spätestens einen Monat nach dem vereinbarten Beginn des Arbeitsverhältnisses die wesentlichen Vertragsbedingungen schriftlich niederlegen,
  • den Vertrag unterzeichnen und
  • dem Arbeitnehmer in Original und Kopie aushändigen.

 

Achten Sie auf
>>> die Kündigungsfrist
>>> die Länge der Probezeit
>>> die Aufgabenbeschreibung
>>> die Bezüge (Variable)
>>> Klauseln
>>> Wettbewerbsverbote
>>> Ausschlussfristen


Dieser Artikel ist erschienen am 13.02.2014

Karriere | Service

Kostenloser Leitfaden

Recruiting-Termine