Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungswiki

Arbeitsmarkt 2016

AK
Wer aktuell auf Jobsuche ist oder im Laufe des Jahres mit Studium oder Ausbildung fertig wird, hat nach wie vor sehr gute Karten. Denn Experten beurteilen die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiterhin als äußerst positiv.
Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steigt kontinuierlich – und die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern ist mit gut 600.000 Angeboten laut Bundesagentur für Arbeit  sehr hoch.

Der Arbeitsmarkt bleibt damit robust und sendet günstige Signale.

Die meisten Arbeitskräfte werden bei den Unternehmensdienstleistern gesucht, im Handel, in Verkehr und Logistik, im Gastgewerbe, in Erziehung und Gesundheit sowie in Energie- und Elektrotechnik und Mechatronik.

Leicht eingetrübt zeigt sich die Jobbilanz des deutschen >>> Mittelstands. Für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist realistisch, dass 2016 rund 200.000 neue Stellen entstehen, obwohl es mehr sein könnten. Die aktuelle Wirtschaftslage wirke zurzeit als "Hemmschuh". Probleme machten vielen kleinen und mittelgroßen Betrieben:
  • der Fachkräftemangel generell
  • der Aufwand für Flüchtlingsintegration durch Ausbildung und Beschäftigung
  • weitere unternehmenspolitische und bürokratische Hürden.
Insgesamt ist die Grundverfassung jedoch gut: Die mittelständische Wirtschaft befindet sich "deutlich auf Wachstumskurs" und zeigt laut "Diagnose Mittelstand" – dem Jahresbericht der deutschen Sparkassen – eine gute Dynamik mit "sehr positiven" Erwartungen für den Arbeitsmarkt.


Behalten Sie den Überblick über die Stellenangebote in Ihrer Branche. Das geht ganz leicht mit den JobAgenten von karriere.de:
Dieser Artikel ist erschienen am 25.04.2016

Karriere | Service

Recruiting-Termine