Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbungsunterlagen

Tuning für den Lebenslauf

Teil 4: Drei gute Gründe zu versagen


Foto: olly /Fotolia.com

War der Bewerber nur Assistent eines Geschäftsführers von mehreren, mag die Angabe "Assistenz der Geschäftsführung" im Kern noch richtig sein, wurde jedoch beschönigt. "Damit kommt der Bewerber vermutlich durch."

Allein 17 Prozent der Personalverantwortlichen haben innerhalb des vergangenen Jahres schon einmal eine Lüge im Lebenslauf eines Bewerbers aufgedeckt und den Kandidaten daraufhin prompt aussortiert, so das Ergebnis einer CareerBuilder-Umfrage.
 
Andere siebten Bewerber schon aus, weil deren Lebenslauf partout nicht zur ausgeschriebenen Stelle passte (16 Prozent) oder weil der Lebenslauf eine unprofessionelle E-Mail-Adresse (z.B. SexyMaus0815@mail.de) enthielt (elf Prozent).

Die besten Jobs von allen


Unbegrenzte Bewerbungsfehler

Jede zweite Spitzenkraft fällt bei Personalverantwortlichen heute durch, weil die Bewerbungsunterlagen nicht den gängigen Standards entsprechen, hat gestern erst eine Untersuchung der Jobbörse Experteer und der Karriereberatung Hesse/Schrader ergeben.

Unsachliche Formulierungen, uneinheitlicher Schrifttyp, verspielte Formatierungen – die Liste der Bewerbungsfehler selbst bei Führungskräften ist lang.


 

Karriere | Service

Gehälter